Startseite

FG BRD-Kuba

Cuba Libre

Informationen

Projekte


Termine

Presse

Buchtips

Reisen


Links

Downloads

Impressum


Newsletter anfordern:
Aktuelles über unseren Newsletter

Willkommen / Bienvenidos

1. Mai Mariannenplatzfest
Willkommen auf der Seite der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba Regionalgruppe Berlin Brandenburg

Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und Hintergrundinformationen aus und über Kuba, bekommen Veranstaltungshinweise für Berlin und Brandenburg, können sich über die neuesten Bucherscheinungen informieren und unsere laufenden Solidaritätsprojekte kennenlernen. Als Teil der internationalen Solidaritätsbewegung freuen wir uns über Ihr Interesse und Ihre Unterstützung.



Veranstaltungen / Termine


Buchvorstellung Küba Yenilmeyecek – Kuba wird nicht besiegt werden
Freitag, 2. Dezember 2022, 20:00 Uhr
KommTreff, Jonasstr. 29, 12053 Berlin

Buchvorstellung Küba Yenilmeyecek

Küba Yenilmeyecek – Kuba wird nicht besiegt werden
Autor: Mustafa K. Erdemol


"Als imperialistischer Staat, der seine Innen- und Außenpolitik auf dem 'Kampf gegen den Kommunismus' aufbaut, ist die Tatsache, dass eine winzige Insel direkt vor ihrer Nase sozialistisch ist, für die USA keine erträgliche Situation... Seit dem ersten Tag befinden sich die beiden Länder seit Jahren in einem von den USA verursachten 'Krieg', auch wenn die Dosis von Zeit zu Zeit abzunehmen scheint. Die USA setzen in diesem Krieg jedes Mittel gegen Kuba ein. Mit seinen Medien, Akademikern, 'Linken'.



Aufgrund der erst kürzlich (im Juli 2021) ausgebrochenen Demonstrationen ist Kuba wieder auf die Tagesordnung der Weltöffentlichkeit gerückt. Diese Demonstrationen führten dazu, dass nicht nur die Imperialisten, sondern auch einige Kreise, die sich selbst als links betrachten, einen "Wandel" erwarteten. Eine andere, völlig andere "Landschaft" wurde uns vorgemalt. Aber es war nicht so..."

Mustafa K. Erdemol erinnert uns in seiner knappen Reise durch die kubanische Geschichte von der Vergangenheit bis zur Gegenwart daran, dass Kubaner, die "Geschichte" schreiben, ohne ihre sozialistischen Prinzipien aufzugeben, nicht unterschätzt werden sollten.

Mustafa K. Erdemol – Erdemol wurde 1961 in Istanbul geboren. Er machte seinen Abschluss am Pertevniyal-Gymnasium. Er studierte Philosophie an der Universität Istanbul und Politik und internationale Beziehungen an der Londoner Middlesex University. Er ist seit 1979 als Journalist tätig. Lange Zeit arbeitete er als Auslandsvertreter der Tageszeitung Cumhuriyet in England. Nach seiner Rückkehr in die Heimat arbeitete er als Redakteur im Auslandsnachrichtendienst derselben Zeitung, schrieb für den Nachrichten-Portal soL, und arbeitete als Leiter der Auslandsnachrichten bei der Zeitung BirGün. Vor kurzem trat er von seinem Posten bei der Zeitung Cumhuriyet zurück.

Die Veranstaltung findet auf türkisch statt (mit deutscher und englischer Übersetzung).

Veranstalter: Nazim Hikmet Kulturzentrum
Unterstützer: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba


Kuba auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz
Samstag, 24. Januar, 2023
MOA, Stephanstraße 41, 10559 Berlin

Rosa-Luxemburg-Konferenz 2023
Kuba ist ein fester Bestandteil der jährlich stattfindenden Rosa-Luxemburg-Konferenz. Auch 2023 werden wieder Gäste aus Kuba, Kuba-Solidaritätsorganisationen sowie Kunst und Kultur von der sozialistischen Karibikinsel präsent sein.
Infos, Programm und Anmeldung: RLK 2023


Aktuelles:

Internationale Kuba-Konferenz in Brüssel

Internationale Kuba-Konferenz in Brüssel Solidaritätsveranstaltung im EU-Parlament Internationale Kuba-Konferenz im EU-Parlament Kuba-Konferenz in Brüssel

Internationale Kuba-Konferenz in Brüssel: "Lasst Kuba leben: Beendet die Blockade" - Solidaritätsveranstaltung im Europäischen Parlament + Europäisches Parlament prangert Extraterritorialität der Blockade an + Gemeinsam stärker + "Die Blockade Kubas beenden, um eine bessere Welt zu schaffen" + Kuba schafft nicht alles allein


Petition: Deutschland mit Europa - Für ein Ende der Blockade gegen Kuba !
Kuba nach dem Hurrikan Ian - für ein Leben ohne Blockade!

Kuba nach dem Hurrikan Ian - für ein Leben ohne Blockade! Kuba nach dem Hurrikan Ian - für ein Leben ohne Blockade! Kuba nach dem Hurrikan Ian - für ein Leben ohne Blockade!
Marke von über 100.000 Unterschriften für die Petition der Initiative Havanna erreicht !
Bitte helfen Sie uns bei diesem Anliegen und teilen Sie diese Petition in Ihren Netzwerken! Wenn jede:r von uns fünf weitere Menschen dazu bringt, hier zu unterschreiben, hätten wir eine gewichtige Botschaft an die Politik.
25.10.2022: Initiative Havanna


Granma Internacional - November 2022
Das Heimatland ist hier, voller Stolz

Granma Internacional November 2022

Chronologie der jüngsten Aggressionen

Die Welt wäre ohne Blockade ein besserer Ort!

Kann Kuba diese ökologische Herausforderung bewältigen?

Sollen kubanische Medien unsichtbar gemacht werden?

Unser Horizont ist und bleibt der Sozialismus

Militärische Intervention keine Option für Haiti

Biopharmazeutische Industrie entwickelt zwei neue Naturprodukte


CUBA LIBRE

Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE - Zeitschrift der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

CUBA LIBRE 4-22
Ein kubanischer Sommer


editorial

Gegen Einmischung - für Solidarität!

Wer ist verantwortlich für den Anstieg der kubanischen Emigration?

Am Abgrund - Die Kuba-Krise vor 60 Jahren

Soli-Aktionen gegen US-Subversion und Blockade

Zu Besuch im Centro Fidel Castro Ruz

CUBA LIBRE: mehr zur aktuellen Ausgabe
CUBA LIBRE abonnieren; weiter zum Abo-Formular (pdf)
CUBA LIBRE: ARCHIV


Updates: Spenden-Kampagne - Medizinisches Material für Kuba


Kinderstation, Onkologie Havanna

Venenkatheter für die Kinderonkologie in Kuba

Reisegruppe und Container mit medizinischem Material, darunter dringend benötigte Venenkatheter für die Kinderonkologie, auf dem Weg nach Kuba.
13.11.2022: Humanitäre Cuba Hilfe / Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba




Cuba salva Container mit medizinischem Material Ankunft medizinisches Material Gesundheitspersonal
Scalpelle nach Kuba Ankunft der Spenden im Krankenhaus Miguel Enriquez Ankunft der Spenden im Krankenhaus Miguel Enriquez Pädiatrie Krebstherapie bei Kindern
Infos, Nachrichten und Fotos zum Stand der Spendenkampagne "Medizinisches Material für Kuba".
Aktuelles über den Bedarf in Kuba, Aktivitäten der Soli-Gruppen, Versand und Ankunft der Container und mehr.
Updates: Spenden-Kampagne

Spenden erbitten wir unter Angabe des Stichwortes "Medizinisches Material"
Bank für Sozialwirtschaft, Köln
IBAN: DE96 3702 0500 0001 2369 00, BIC: BFSWDE33XXX
Abzugsfähige Spendenquittungen sind über unsere Geschäftsstelle erhältlich:
Maybachstr. 159, 50670 Köln, Tel. 0221-2405120, Fax 0221-6060080.

online:

Spenden


Presse


Aufgrund der Fülle von Nachrichten und Informationen setzen wird die Rubrik ausgewählter

Pressemeldungen bis auf weiteres aus und verweisen auf die täglich aktualisierte Presserubrik:

Pressemeldungen.






Spenden


Mitglied werden


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba bei Facebook


Logo junge Welt

amerika21.de

Cuba informacion TV

Logo TeleSur