Startseite

FG BRD-Kuba

Cuba Libre

Informationen

Projekte


Termine

Presse

Buchtips

Reisen


Links

Downloads

Impressum


Newsletter anfordern:
Aktuelles über unseren email-Verteiler: e-mail

Veranstaltungen / Aktionen


Monatliches Treffen

der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Regionalgruppe Berlin-Brandenburg

an jedem ersten Dienstag im Monat um 19:00 Uhr
in der Jonasstr. 29, Berlin-Neukölln
-U- Bahn Leinestr. / -S-/-U- Herrmannstr.


Veranstaltungen / Termine

Fiesta de Solidaridad
27. Juli 2019
Stadtpark Lichtenberg (Parkaue), 10367 Berlin

Fiesta de Solidaridad

Unsere "Fiesta de Solidaridad" wird auch in diesem Jahr wieder groß, bunt und vielfältig! Am 27. Juli 2019 feiern wir mit Euch, den Vertreter*innen von Soligruppen, mit vielen Kubafreund*innen aus der ganzen Bundesrepublik und mit Gästen aus Kuba und dem europäischen Ausland unser traditionelles Solidaritätsfest in Berlin.

Für allerbeste Partylaune bei der Fiesta sorgen 44 Leningrad (russische Folklore, Polka, Punk und Ska aus Potsdam). Das große Abendkonzert mit karibischen Rhythmen bestreiten "Conexión Cubana"! Und Ihr dürft gespannt sein auf viele weitere musikalische Höhepunkte und ein abwechslungsreiches Talk-Programm.


Es wird neben der Hauptbühne ein Veranstaltungszelt speziell für Liedermacher, Vorträge, Ausstellungen und Diskussionen geben. Außerdem haben wir auch die Vertreter der europäischen Kuba-Solidaritätsgruppen eingeladen. Gemeinsam mit ihnen wollen wir einen Teil des Fiestageländes zu einem "Internationalen Dorf" gestalten. Des Weiteren werden wir Gäste aus Kuba begrüßen, mit denen wir über die aktuellen Entwicklungen auf unserer Lieblingsinsel und in Lateinamerika sprechen wollen. Die kleinen Fiestabesucher können sich auf ein wunderbares Kinderfest freuen, und bei unserer Solidaritätstombola kann man einen Flug nach Kuba gewinnen.
Wir freuen uns auf Euch!
Nos vemos in Berlin!
Flyer: Fiesta de Solidaridad
Weitere Informationen unter: Fiesta de Solidaridad

Fiesta de Solidaridad - Soli-Button

Unterstützt unser großes Solidaritätsfest!

Tragt Euch den Termin in den Kalender ein: "Fiesta de Solidaridad", 27. Juli, Parkaue Berlin-Lichtenberg. Und helft mit, unser großes gemeinsames Solidaritätsfest zu finanzieren!
29.05.2019: Cuba Sí




Ausstellung Raul Cañibano
5. Juni bis 10. August 2019, Dienstags bis Samstag 12.00-18:00 Uhr
CAPITIS Studios, Kronenstraße 71, 10117 Berlin

Raul Cañibano Raul Cañibano
Am Mittwoch, 5. Juni 2019 um 19 Uhr eröffnen die CAPITIS Studios / Berlin die Ausstellung "Raúl Cañibano - Esencia" im Beisein des kubanischen Fotografen. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Fotografien aus verschiedenen Werkzyklen Cañibanos von 1992 bis 2017 und wird vom Fotokünstler selbst kuratiert. Im Fokus stehen die Porträts der Menschen, die "Esencia" Kubas.
mehr zur Ausstellung und zum Fotografen: Ausstellung Raul Cañibano
Veranstalter: CAPITIS Studios


Mahnwache: Hände weg von Venezuela
Jeden Samstag, 14:00-15:00 Uhr
Vor der US-Botschaft, Pariser Platz, Brandenburger Tor, Berlin

Hands off Venezuela
- Die USA und ihre Verbündeten müssen sofort alle feindlichen Aktionen gegen Venezuela einstellen! Heben Sie alle Sanktionen auf, hören Sie auf, einen Putsch zu unterstützen, beenden Sie die Bemühungen zur Zerstörung der venezolanischen Wirtschaft und respektieren Sie das Recht des venezolanischen Volkes auf Selbstbestimmung.
- Alle Länder, die an der Plünderung des venezolanischen Reichtums beteiligt sind, müssen das gestohlene Eigentum sofort an die demokratisch gewählte Regierung Venezuelas und sein Volk zurückgeben.
- Dem venezolanischen Volk muss unverzüglich Wiedergutmachung für sein Leiden auf Grund von Sabotage, Sanktionen und Währungsmanipulation geleistet werden.
Kein US-Krieg gegen Venezuela!

Flyer: Mahnwache: Hände weg von Venezuela, Hände weg von Venezuela
Veranstalter: Berliner Bündnis "Hände weg von Venezuela"



frühere Veranstaltungen

Fahrrad-Demo für Lula. Mit dem Fahrad für Lulas Freiheit
Sonntag, 30. Juni 2019, 16:00 - 18:00
Brandenburger Tor/ Pariser Platz Straße des 17. Juni, 10117 Berlin

Fahrrad-Demo für Lula

Fahrrad-Demo für die Freilassung des ehemaligen Präsidenten Brasiliens, Luis Inácio Lula da Silva.

Dekoriert eurer Fahrrad und nehmt am 30. Juni, So., ab 16:00 Uhr an der Radtour für Lulas Freiheit teil. Wir treffen uns am Brandenburgertor vor der französischen Botschaft. Von dort fahren wir ca. 2 Stunden zu den beliebtesten Orten Berlins. Danach gehen wir Bier trinken.
Deutsche Initiative Lula Livre


Enfeite sua bicicleta e venha participar da bicicletada pela liberdade do Lula no dia 30, dom., a partir das 16:00. Nos encontramos no Brandenburgertor, em frente à embaixada da França. A partir dali sairemos por aproximadamente 2 horas pelos pontos mais turísticos de Berlim. Depois iremos tomar cerveja em algum lugar sugerido na hora.
Iniciativa Alema Lula Livre


Kuba in neuer Verfassung
Freitag, 28. Juni 2019, 20:00 Uhr
Stadtteilladen Zielona Góra, Grünberger Str. 73, 10245 Berlin

Kuba in neuer Verfassung
La nueva constitución de Cuba.
Kuba in neuer Verfassung – Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven

Referent: Prof. Dr. Dacheri López (Kubanische Botschaft)
Primer secretario jefe de la sección consular de Cuba en Berlín
FAKTEN:
- Verfassung am 24.02.2019 verabschiedet
- 86,85% JA-Stimmen
- 783.000 Vorschläge
- 60% des Entwurfs verändert
- "Kommunismus" auf Wunsch der Bevölkerung eingefügt
- 8,9 Millionen Beteiligte
- 133.000 Veranstaltungen in Betrieben, Nachbarschaften, Schulen und Unis
"CONVENCIDOS de que Cuba no volverá jamás al capitalismo como régimen sustentado en la explotación del hombre por el hombre, y que solo en el socialismo y en el comunismo el ser humano alcanza su dignidad plena;" (extracto de la nueva constitución)
Poster (A3 s/w): Kuba in neuer Verfassung, Poster (A3 farbig): Kuba in neuer Verfassung
Veranstalter: Stadtteilladen Zielona Góra


Auf Kuba eine Welt der Solidarität erleben
Mittwoch, 27. Juni 2019, 19:00 Uhr
junge Welt - Ladengalerie, Torstr. 6, 10119 Berlin

Auf Kuba eine Welt der Solidarität erleben
Wäre es nicht faszinierend, eine Zeit inmitten einer vollkommen anderen Gesellschaft zu leben und mehr äber den kubanischen Versuch zu erfahren, eine Welt jenseits des Kapitalismus aufzubauen? Wie soll das gehen, fragst Du? Kuba ist doch weit weg, und als Neckermann-Tourist dorthin zu fliegen, reicht Dir nicht? Genau aus diesem Grund gibt es das Projecto "Tamara Bunke", mit junge (und junggebliebene) Menschen aus Deutschland für 7 Monate an der Technischen Hochschule von Havanna (CUJAE) leben, lernen und arbeiten. Ihre Berichte und mehr Einzelheiten über das Proyecto findest Du auf berichteaushavanna.de.
Zum fünften Jahrestag seiner Gründung haben wir den Koordinator des Proyectos auf kubanischer Seite, Julián Gutiérrez, eingeladen.Mit ihm werden ehemalige Bunkistas von ihren Erfahrungen berichten.

Eine einmalige Gelegenheit, mehr über Kuba, seine Revolution und das Proyecto zu erfahren! Und wer weiß – vielleicht erlebst Du ja auch bald mit dem Projecto "Tamara Bunke" sieben Monate lang den kubanischen Sozialismus.
Veranstalter: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, SDAJ


Kuba auf dem Fest der Linken
21. & 22. Juni 2019
Rosa-Luxemburg-Platz, 10178 Berlin

Fest der Linken
Der Berliner Rosa-Luxemburg-Platz

wird wieder zum Festgelände mit zahlreichen Bands,

einem Kinderfest, Podiumsdiskussionen und buntem Markttreiben

mit Info-Ständen verschiedener Kuba-Solidaritätsorganisationen.

Venezuela

Aktuelle Entwicklungen in Kuba & Venezuela

21. Juni 2019, 19:00 Uhr

Ladengalerie der jungen Welt, Torstraße ß, 10119 Berlin


Im Januar 2014 erklärten die Staats- und Regierungschefs der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC) die Region zu einer "Zone des Friedens". Seit 2018 nimmt die Gefahr einer kriegerischen Auseinandersetzung dramatisch zu.Dazu trägt vor allem die aggressive Politik der USA bei, die ihren Einfluss auf dem Kontinent, den sie als ihren »Hinterhof« betrachtet, wieder verstärken wollen.
Viele Erklärungen der Trump-Regierung sind als eine direkte Bedrohung des Friedens, der Stabilität, der Unabhängigkeit, Souveränität und der territorialen Integrität vor allem von Kuba, Venezuela und Nicaragua zu verstehen, und negieren das völkerrechtlich verbriefte Recht auf Selbstbestimmung der Völker.
Mit unserer Veranstaltung wollen wir die Besucher unseres "Festes der Linken" über die gefährliche Situation in Lateinamerika informieren. Konkret soll es um die Auswirkungen gerade auf Kuba und seinen verbündeten Venezuela gehen.
Gäste:
Dr. Yoel Cordoví Nuñez: Direktor des Instituts für kubanische Geschichte.
Volker Hermsdorf, Journalist und Autor.
Moderation: André Scheer
Veranstalter: Cuba Sí, Netzwerk Cuba, junge Welt

Frieden

Lateinamerika: Zerrissenheit eines Kontinents

22. Juni 2019, 14:30 Uhr

Rosa-Luxemburg-Platz, Talk-Bühne, 10119 Berlin


Mit unserer Veranstaltung wollen wir die Besucher unseres »Festes der Linken« über die gefährliche Situation in Lateinamerika informieren und mit ihnen gemeinsam eine deutliche Verurteilung der Angriffe auf den Frieden in Lateinamerika und die Stabilität des Kontinents formulieren. Zudem möchten wir internationale Organisationen auffordern, ihrerseits die Gültigkeit des Völkerrechts zu bekräftigen und das aggressive Vorgehen des USA und ihrer Verbündeten gegen das venezolanische Volk zu verurteilen.
Mit Heike Hänsel, Yoel Cordoví Nuñez, einem Gast aus Lateinamerika.
Moderation: Harald Neuber
Veranstalter: Cuba Sí

Kubanisches Hoffest

Kubanisches Hoffest – Cuba Sí
22. Juni 2019, 14:00 Uhr
Rosa-Luxemburg-Platz, Hof des Karl-Liebknecht-Hauses, 10119 Berlin

Cuba Sí, eine Bundesarbeitsgemeinschaft der Partei DIE LINKE ist nicht nur für ihre jahrelange zuverlässige und gute Arbeit bekannt, sondern auch für die wunderbaren tollen Fiestas, die sie veranstalten. Auch dieses Jahr wird der neu gemachte Hof des Karl-Liebknecht-Hauses in ein kleines Cuba verwandelt. Wem die Phantasie dafür fehlt, dem helfen die besten Mojitos und gute Musik die Sinne zu verzaubern.
Veranstalter: Cuba Sí

Informationsstand
der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Berlin-Brandenburg
Zum Fest der Linken ist auch die Freundschaftsgesellschaft-BRD-Kuba wieder mit einem Informationsstand präsent. Mit Büchern, Neuerscheinungen, Filmen aus und über Kuba, Infos über unsere Projekte, der neusten Ausgabe der Zeitschrift CUBA LIBRE und vielem mehr, freuen wir uns auf Euren Besuch am Stand.

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Berlin-Brandenburg



Demo: Hände weg von Venezuela
Samstag, 15. Juni 2019, Auftakt 14:00 Uhr
Pariser Platz/Ecke Wilhelmstraße, Berlin

Hands off Venezuela

Hände weg von Venezuela!
Schluss mit Sanktionen und Blockade!
Schluss mit Meinungsmanipulation und Desinformation!


Venezuela wird angegriffen. Eine von den USA angeführte und von den meisten Staaten der Europäischen Union einschließlich Deutschland willig unterstützte Allianz hat sich völkerrechtswidrig den Sturz der vor gut einem Jahr demokratisch gewählten Regierung des Präsidenten Nicolás Maduro zum Ziel gesetzt. Sie setzt dabei auf die reaktionärsten Politiker der Opposition in Venezuela, die sich dieser Aggression als willfährige Marionetten zur Verfügung gestellt haben.
Diese Allianz setzt auf die Wirkung von Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade und Sanktionen. Beispiele sind die Sperrung venezolanischer Konten und Goldreserven und die völkerrechtswidrige Aneignung venezolanischen Eigentums im Ausland. Diese Destabilisierungspolitik zielt auf das Leiden der Bevölkerung Venezuelas als Mittel zum Zweck. Dies ist nach der Genfer Konvention ein Kriegsverbrechen.

In der Auseinandersetzung um Venezuela sind die Massenmedien, allen voran ARD, ZDF und Deutsche Welle, willfährige Unterstützer dieser Politik. Sie berichten einseitig, desinformieren und verbreiten Falschnachrichten.
Wir demonstrieren und protestieren gegen diese Politik der Destabilisierung Venezuelas bei Tätern und Mittätern: bei Politik, Banken und Medien.
Kommt zur Demonstration am 15. Juni 2019.
Auftakt 14:00 Uhr, Platz des 18. März am Brandenburger Tor.
Demo über ARD, britische Botschaft, ZDF zum Abschluss am Auswärtigen Amt.
Flyer: Demo: Hände weg von Venezuela
Berliner Bündnis "Hände weg von Venezuela"

www.haendewegvonvenezuela.net / twitter: @HaendeWegVonVe / facebook: @Haendewegvonvenezuela


Lesung: Che Guevara
Freitag, 14. Juni 2019, 18:00 Uhr
Konsulat der Botschaft Kubas, Gotlandstr. 15, 10439 Berlin

Lesung: Che Guevara
Das öffentliche Bild von Che ist das eines idealistischen Abenteurers oder einer heroischen Kultfigur. Doch Ernesto Guevara hatte Ideen und Überzeugungen. Diese politischen Positionen und deren Entwicklung im biografischen und zeitgeschichtlichen Kontext zeigt André Scheer in seinem Buch über Che Guevara auf und versucht herauszufinden, was uns Che mit seinen Analysen heute noch zu sagen hat.
Flyer: Lesung: Che Guevara
Veranstalter:
Freundschaftsgesellschaft Berlin-Kuba (FBK)

Cine Cubano: CIUDAD EN ROJO
Sonntag 2. Juni 2019, 19:00
Galerie Olga Benario, Richardstr. 104, 12043 Berlin

CIUDAD EN ROJO

Die FBK präsentiert mit der Botschaft Kubas
CINE CUBANO in Neukölln
(Kubanisches Kino in Neukölln)

CIUDAD EN ROJO
Erster Spielfilm der Dokumentarfilmerin Rebeca Chávez.

Kubanischer Beitrag beim 2. Alba-Filmfestival 2011 in Uruguay
(OMU englisch)

Im Anschluss stehen wir für Fragen zur momentanen Lage in Kuba zur Verfügung.

Veranstalter: Freundschaftsgesgesellschaft Berlin-Kuba (FBK)




Hände weg von Venezuela!
Solidarität mit den progressiven Kräften Lateinamerikas!
Dienstag, 28. Mai 2019, 19:00 Uhr (Einlass ab 18:00 Uhr)
Humboldt-Saal der Urania Berlin, An der Urania 17, 10787 Berlin

Solidarität mit den progressiven Kräften Lateinamerikas!
Hände weg von Venezuela!
Solidarität mit den progressiven Kräften Lateinamerikas!

Die fortschrittlichen Kräfte dürfen nicht untätig bleiben, wenn unverhohlen der Sturz der linken Regierung in Caracas betrieben wird, die BRD mit ihrem durch Lateinamerika reisenden Außenminister Heiko Maas dem selbsternannten »Übergangspräsidenten« Juan Guaidó ihre Unterstützung zusichert und bürgerliche Medien die Akzeptanz einer US-Militärintervention vorbereiten.
Hände weg von Venezuela!

Der Termin für unsere Solidaritätsveranstaltung ist nicht zufällig gewählt. Maas hat für den 28. Mai lateinamerikanische Amtskollegen zu einer Konferenz ins Auswärtige Amt geladen – eine Teilnahme des venezolanischen Außenministers Jorge Arreaza aber, der jüngst auf die Sanktionsliste der USA gesetzt wurde, ist nicht vorgesehen.
Setzen wir gemeinsam einen Gegenpunkt! »El Pueblo unido, jamás será vencido! – Das vereinte Volk wird niemals besiegt werden!« Diese Veranstaltung wird veranstaltet von: Tageszeitung junge Welt, Kulturzeitschrift Melodie & Rhythmus sowie Granma Internacional - Deutsche Ausgabe. Mit Unterstützung von: Cuba Sí, DKP, Netzwerk Cuba, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba und vielen weiteren Initiativen. Gerne können sich weitere Organisationen anschließen!



Mit: Carolus Wimmer (Internationaler Sekretär der KP Venezuelas), Hernando Calvo Ospina (Journalist und Schriftsteller, Kolumbien/Frankreich), Orhan Akman (verdi-Gewerkschafter), Patrik Köbele (Vorsitzender der DKP), Gerhard Mertschenk (Berliner Bündnis »Hände weg von Venezuela«), Andrej Hunko (MdB Die Linke). Musik: Cecilia Todd (Venezuela), Nicolás Miquea (Chile/BRD) sowie Trio Palmera (lateinamerikanische Combo). Das gesamte Programm folgt in Kürze!!!!
Eintritt: 5,00 €
Karten erhältlich im jW-Shop, per E-Mail an ni@jungewelt.de oder telefonisch unter 0049 (0)30/ 53 63 55 37. Karten gibt es auch in der jW-Ladengalerie, Torstr. 6, 10119 Berlin-Mitte (U2 Rosa-Luxemburg-Platz) während der Öffnungszeiten (Mo-Do 12-18 Uhr, Fr 10-14 Uhr). Restkarten an der Abendkasse der Urania.
Ab sofort werden auch Aktionspakete verschickt. Diese können für einen Preis von 5 Euro unter aktion@jungewelt.de oder telefonisch unter 0049 (0)30/ 53 63 55 10 bestellt werden. Diese enthalten jeweils 30 Aufkleber, 5 A2-Plakate und 30 Flyer.
Plakat: Hände weg von Venezuela!
Veranstalter: junge Welt, Melodie und Rhythmus, Granma Internacional- deutsche Ausgabe, Cuba Sí, Netzwerk Cuba, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, DKP


Aktuelle Entwicklungen in Lateinamerika
Donnerstag, 23. Mai 2019, 18:00 Uhr
KULTschule, Sewanstr. 43, 10319 Berlin

Rotfuchs
Aktuelle Entwicklungen in Lateinamerika
Es spricht der Lateinamerikaexperte Gerhard Mertschenk

Veranstalter: Rotfuchs Förderverein e.V. Regionalgruppe Lichtenberg



Die progressiven Kräfte in Lateinamerika brauchen unsere Solidarität
Mittwoch, 15. Mai 2019, 18:00 Uhr
Karl-Liebknecht-Haus, Konferenzraum 1, Kleine Alexanderstr. 28, Berlin

Cuba Sí
Immer wieder Sanktionen gegen Venezuela, Interventionsdrohungen sowie eine massive Unterstützung der venezolanischen Opposition durch die USA und ihre verbndtenen. US-Vizepräsident Pence macht Kuba verantwortlich für die aktuelle Situation in Venezuela.
Die Medien zitieren ihn mit den Worten, es sei an der Zeit, "Venezuela von Kuba zu befreien". Pence wolle den Kurs der Obama-Regierung ändern, "um das Diktator-Regime in Havanna zu stürzen".
Die AG Cuba Sí lädt ein zu einer Informationsveranstaltung zur aktuellen Lage in Venezuela und auf dem lateinamerikanischen Kontinent. Wir diskutieren mit Gästen aus Lateinamerika, mit Vertretern der Solidaritätsbewegung und der Medien.
Veranstalter: Cuba Sí


25 Jahre Granma Internacional, deutsche Ausgabe
Freitag, 3. Mai 2019, 19:00 Uhr
junge Welt - Ladengalerie, Torstr. 6, 10119 Berlin

25 Jahre Granma Internacional, deutsche Ausgabe

Vor 25 Jahren, im Mai 1994, erschien die erste Ausgabe der deutschsprachigen Granma Internacional, der Monatszeitung der Kommunistischen Partei Kubas. Möglich wurde das durch die Unterstützung der deutschen Soligruppen, die Technik nach Havanna schickten und neue Abonnentinnen und Abonnenten für die Zeitung warben.

Seit 2017 erfolgt der Vertrieb der kubanischen Monatszeitung durch den Verlag 8. Mai, in dem auch die Tageszeitung junge Welt erscheint.

Das Jubiläum wollen wir feiern und laden deshalb am 3. Mai 2019 ab 19 Uhr in die Ladengalerie der Tageszeitung junge Welt.



Neben einer Gesprächsrunde zur aktuellen Situation in Kuba und Venezuela und zur Notwendigkeit der internationalen Solidarität, gibt es die Möglichkeit bei Cuba Libre und Mojito miteinander ins Gespräch zu kommen.
Zur Veranstaltung bitten wir um Anmeldung unter mm@jungewelt.de oder 030/53 63 55-56
Veranstaltet durch: Verlag 8. Mai


Informationsstand der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba
Mittwoch, 1. Mai 2019, ab 12:00 Uhr
Mariannenplatz, 10999 Berlin-Kreuzberg

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba, Berlin-Brandenburg
Zum internationalen Tag der Arbeit sind wir wieder mit einem Informationsstand auf dem Mariannenplatzfest in Berlin-Kreuzberg präsent. Mit Büchern, Neuerscheinungen, Filmen aus und über Kuba, Infos über unsere Projekte, der neusten Ausgabe der Zeitschrift CUBA LIBRE und vielem mehr, freuen wir uns auf Euren Besuch am Stand.

Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba / Berlin-Brandenburg



Feiern Sie mit!

Die Granma Internacional, deutsche Ausgabe, wird 25. Feiern Sie mit!

Mitfeiern und Pläne schmieden für eine Venezuela-Soliaktion.
27.04.2019: junge Welt



Frühere Veranstaltungen im: Veranstaltungsarchiv





Spenden


Mitglied werden


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba bei Facebook


Logo junge Welt

Logo amerika21.de

Logo TeleSur