Startseite

FG BRD-Kuba

Cuba Libre

Informationen

Miami 5

Projekte


Termine

Presse

Buchtips

Reisen


Links

Downloads

Impressum


Newsletter anfordern:
Aktuelles über unseren email-Verteiler: e-mail


Presse April - Juni 2010

aktuelle Nachrichten

Pressearchiv

Der Fall der Cuban Five, eine Schande der USA und wie sie beendet werden könnte

Freiheit für die 5 - Basta Ya

Der leitende Wissenschaftler am "Center for International Policy" und frühere Leiter der US-Interessenvertretung in Havanna Wayne S. Smith hat im Juni eine Studie über den Fall der Cuban Five erstellt.
Juni 2010: Center for International Policy (Überstezung: Komitee Basta Ya)



EU-Minderheit schürt Konflikt um Kuba

Osteuropäische Staaten und Deutschland drängen auf Verschärfung der Position gegenüber Havanna. Vorsicht bei Kritik an Wirtschaftslage
30.06.2010: amerika 21

ALBA-Staaten gegen Kolonisierung

Nachfahren der indigenen und afrikanischstämmigen Bevölkerung Lateinamerikas legen politische Linie des Bündnisses fest.
25.06.2010: amerika 21

»Konkurrenz zwischen Raúl und Fidel ist eine Erfindung«

Kubas Kommunisten wollen den Sozialismus verändern, um ihn zu stärken, nicht, um ihn zu zerstören.
Ein Gespräch mit Joaquín Suárez
Joaquín Suárez ist Funktionär der ideologischen Abteilung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas.
25.06.2010: junge Welt

Kein rechtsstaatliches Verfahren

Am 15. Juni gab der Anwalt Leonard Weinglass Gloria La Riva vom nationalen US-Komitee ein Interview, nachdem er am 14. Juni im Namen Gerardos die Klage nach dem "Habeas Corpus Act" beim Gericht in Miami eingereicht hatte.
25.06.2010: Unsere Zeit

"Wir fordern die Aufhebung der Strafurteile für die Cuban Five"

Freiheit für die 5 - Basta Ya

"Es gibt in den Vereinigten Staaten viele Menschen, die die Fünf im Glauben an Gerechtigkeit unterstützen und täglich für deren Freiheit kämpfen," sagt die Arbeiter- und Gemeindeaktivistin Gloria La Riva, die Leiterin des "National Committee to Free the Cuban Five" auf die Fragen zu ihrem totalen Engagement für die Sache.
24.06.2010: Inter Press Service (Überstezung: Komitee Basta Ya)


"Kalter Krieg gegen Kuba –
die Instrumentalisierung der Menschenrechte durch die EU"

Unter diesem Titel hatte die AG Cuba Sí am 18. Juni 2010 zu einer Podiumsdiskussion in das Maschinenhaus der Kulturbrauerei in Berlin eingeladen.
24.06.2010: Cuba Si

UN-Rat vertraut Kuba

Genf. Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen hat den kubanischen Botschafter Rodolfo Reyes Rodríguez für die kommenden zwölf Monate zum Vizepräsidenten des UN-Gremiums gewählt. Diese Entscheidung gilt als wichtige Anerkennung für die Insel, wie die kubanische UN-Botschaft in Genf erklärt.
24.06.2010: junge Welt

Vizepräsident Lazo zum ALBA-Gipfel in Ecuador

Der kubanische Vizepräsident Esteban Lazo reiste heute in die ecuadorianische Hauptstadt, um an dem Gipfel der Bolivarianischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas (ALBA) teilzunehmen, dessen Tagung der Staatschefs am heutigen Freitag in der Stadt Otavalo stattfinden wird.
24.06.2010: Granma Internacional

ALBA

Historisches Treffen

Staatschefs der Bolivarischen Allianz ALBA kommen in Ecuador mit 300 Vertretern der Indígenas und der Afroamerikaner zusammen.
24.06.2010: junge Welt

Bolivarisches Bündnis

ALBA heißt Morgenröte
24.06.2010: junge Welt

Anerkennung Kubas in UNO

Genfer Botschafter Havannas in das Vizepräsidium des neuen Menschenrechtsrats der Organisation der Vereinten Nationen gewählt.
23.06.2010: amerika 21

Veranstaltung zu Che's 82. Geburtstag am 14. Juni in Gießen

Motto: "Freiheit für die Miami 5"
23.06.2010: Komitee Basta Ya

Rückkehr der Rechten

Analyse. In Lateinamerika sind konservative bürgerliche Parteien wieder im Aufwind. Die Linke könnte die Zeit notwendiger sozialrevolutionärer Reformen verpaßt haben.
22.06.2010: junge Welt

Kuba in die Vizepräsidentschaft des Menschenrechtsrats gewählt

Ein Vertreter Kubas wurde heute zum Vizepräsidenten des Menschenrechtsrates (MRR) gewählt, dem wichtigsten auf die Förderung und den Schutz der Menschenrechte spezialisierten Organ der Vereinten Nationen, berichtete Prensa Latina.
22.06.2010: Granma Internacional

Kuba- Sturmsichere Wohnhäuser
Besserer Schutz soll Hurrikan-Katastrophen verhindern

Die Menschen auf der kubanischen Isla de la Juventud sind sturmerprobt. Dennoch konnten sie der zerstörerischen Kraft von ‘Hurrikan ‘Gustav’, der vor zwei Jahren 18.000 Immobilien in Schutt und Asche legte, wenig entgegensetzen. Dieses Schicksal dürfte den Bewohnern eines neuen Wohnblocks künftig erspart bleiben.
21.06.2010: IPS / Womblog

Gemeinsam gegen die Ölpest

Kuba und Venezuela intensivieren Kooperation im Kampf gegen das Erdöl im Golf von Mexiko.
20.06.2010: junge Welt

Fünf mal fünf Minuten für die Fünf

Die Mauer des Schweigens durchbrechen.
18.06.2010: Unsere Zeit

Die geringen Niederschläge erfordern große Anstrengungen in der Wasserwirtschaft

Von einer der vier intensivsten Trockenperioden der letzten 109 Jahre betroffen, richtet die Insel ihre Anstrengungen auf die effektive Nutzung des Wassers.
17.06.2010: Granma Internacional

Kuba bereitet sich vor auf die Ölpest vor

Ramon Pardo, Chef der Zivilen Verteidigung in Kuba, teilte mit, dass man befuerchtet, ebenfalls von der Havarie der Bohrinsel vor der Küste Floridas betroffen zu werden.
17.06.2010: Dominican Rupublic

USA: Kuba-Gruppen greifen Propagandaskandal auf

Solidaritätsorganisationen erhöhen Druck auf Regierung im Fall der "Cuban Five". Berufungsantrag für Gerardo Hernández vorgelegt.
16.06.2010: amerika 21

Erklärung der Direktorin für Nordamerika des kubanischen Außenministeriums, Josefina Vidal

16.06.2010: Granma Internacional

Fünf mal Fünf Minuten für die Los Cincos -
die Mauer des Schweigens durchbrechen!

Freiheit für die 5 - Basta Ya

Unter diesem Motto setzte sich die Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba am 12. Juni 2010 auf dem Münsterplatz in Bonn für die Freiheit von fünf kubanischen Gefangenen in den USA ein, um auf diese eklatante Menschenrechtsverletzung der USA aufmerksam zu machen. Der Fall der Fünf wurde öffentlich gemacht und jeder der Gefangenen kurz mit seiner Biographie vorgestellt.
15.06.2010: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba


Interview mit Leonard Weinglass, dem Anwalt von Gerardo Hernández

Nach der Abgabe des Antrags nach dem "Habeas Corpus Act" sprach Gloria La Riva mit Anwalt Leonard Weinglass.
15.06.2010: freethefive.org (Übersetzung: Komitee Basta Ya)

Kubanisches Bio-Medikament hilft mehr als 10.000 Patienten in zehn Ländern

Das in der Welt einmalige Heberprot-P fördert die Vernarbung des Fußgeschwürs bei Diabetikern und verringert das Risiko einer Amputation.
15.06.2010: Granma Internacional

Kuba weist US-Beschuldigung des unzureichenden Kampfes gegen Menschenhandel zurück

Kuba hat die im Jahresbericht des US-Außenministeriums enthaltene Anschuldigung der unzureichenden Bekämpfung des Menschenhandels als "erlogen und respektlos" zurückgewiesen.
15.06.2010: RIA Novosti

Kuba und Dominikanische Republik planen freie Handelsabkommen

15.06.2010: Dominican Rupublik

Karibik fordert Ende der Kuba-Blockade

15.06.2010: junge Welt

Cuba kompakt, Ausgabe 68

cuba kompakt
Raúl Castro trifft katholische Hierarchie
Ölkatastrophe am Golf - BP verweigert Cuba Information
100.000 Tonnen Weizen aus Russland
Die Befreiung einer "Prinzessin" - Elisabeth zurück in Cuba
Solidarität mit Puerto Rico
Trockenheit macht Cuba zu schaffen
Trickfilmfestival Cubanima 2010 eröffnet
Silvio Rodriguez in Carnegie Hall
USA bezahlte für Kampagne gegen die Fünf
15.06.2010: Cuba kompakt Seite 1 (pdf), Cuba kompakt Seite 2 (pdf)

Treffen gegen Militärbasen

Internationale Zusammenkunft in Kuba. Aktivisten wollen aus Lateinamerika und der Karibik eine "Region des Friedens" machen.
12.06.2010: amerika 21

Kuba ist nicht allein

Politischer Essay des argentinischen Schriftstellers, Essayisten und Politikers Miguel Bonasso
Die Reaktion musste erfolgen und das tat sie auch. Ende 2008 kam Kuba in den Genuss einer Reihe von politischen und diplomatischen Erfolgen, die eine Durchbrechung der Isolation in Aussicht stellten, die Washington der Insel schon seit Beginn der Revolution aufzuerlegen bestrebt war.
12.06.2010: amerika 21

Ausstellung des kubanischen Künstlers Roberto González wird in Bonn eröffnet

Cadena alimentaria
Vor einem zahlreichen Publikum wurde am Freitag, den 4. Juni, im Lam-Saal der Außenstelle Bonn der Botschaft der Republik Kuba die Ausstellung "Alltagsgeschichten" des kubanischen Künstlers Roberto González eröffnet. Die Anwesenden, unter denen sich Kunstkritiker, Galeristen und Journalisten befanden, waren sehr beeindruckt von den Arbeiten des Malers, der während der Vernissage auf viele Fragen über seine Werke antworten musste.
08.06.2010: Botschaft der Republik Kuba, Außenstelle Bonn



Kuba und die Dominikanische Republik wollen verstärkt handeln

Eine Delegation von rund dreissig kubanischen Firmen sind zur Zeit in der Dominikanischen Republik, mit dem Ziel der Stärkung der wirtschaftlichen Beziehungen und der Erweiterung der kulturellen und wissenschaftlichen Zusammenarbeit.
08.06.2010: Dominican Republik

USA zahlen für Berichte gegen Kuba

Washington (PL/ND). Die US-Regierung hat in den vergangenen Jahren mindestens 74 400 Dollar dafür verwendet, um die Berichterstattung über Kuba zu beeinflussen.
05.06.2010: Neues Deutschland

Karawane der Freundschaft USA-Kuba wird 130 Städte bereisen

Washington.— Die 21. Karawane der Freundschaft USA-Kuba wird zwischen dem 3. und 22. Juli mehr als 130 US-amerikanische, kanadische und mexikanische Städte bereisen.
Als Initiative der interreligiösen Organisation Pastoren für den Frieden wird das Gefolge auf einer Rundreise mit Schulbussen und Automobilen auf 13 verschiedenen Routen die Beseitigung der Blockade gegen Kuba fordern.
04.06.2010: Granma Internacional

US-Regierung finanziert Propaganda gegen Kuba

Pressekonferenz in Washington: Solidaritätsgruppen enthüllen Propagandakampagne Washingtons im Fall der "Cuba Five".
04.06.2010: amerika 21

Die Bundesregierung bezahlte Journalisten, um Gerichtsverhandlung zu sabotieren

Unterstützer der fünf kubanischen Geheimdienstagenten, die jetzt infolge strittiger Verurteilungen lange Strafen in US-Bundesgefängnissen verbüßen, sagen, dass Dokumente der Bundesregierung Details über eine von der US-Regierung betriebene Anti-Castro-Propaganda mit entsprechenden Bezahlungen an prominente Journalisten aus der Region Miami Beweise für eine Verschwörung lieferten.
04.06.2010: Counterpunch (Übersetzung: Komitee Basta Ya)

Sänger Silvio Rodríguez fordert in New York die Freilassung der »Cuban Five«

New York. Der bekannte kubanische Sänger und Liedermacher Silvio Rodríguez hat einen umjubelten Auftritt in New York genutzt, um die Freilassung der fünf Kubaner zu fordern, die seit mehr als einem Jahrzehnt in US-Gefängnissen inhaftiert sind, weil sie antikubanische Terrororganisationen in Miami unterwandert hatten.
04.06.2010: junge Welt

Der kubanische Trickfilm erfreut sich guter Gesundheit

Der kubanische Trickfilm, dessen Entwicklung auf ein halbes Jahrhundert zurückblickt, hat ein wohlverdientes Publikum unter den Kindern der Insel. Er teilt sich den Raum auf dem gestern in Havanna eröffneten 4. Internationalen Festival Cubanima mit Filmen aus weiteren zwölf Ländern.
02.06.2010: Granma Internacional

Die Presse, Kuba und die Fünf

Freiheit für die 5 - Basta Ya

Sähe die US- oder europäische Presse nicht nur den Splitter im Auge des Anderen, schnitte Kuba bezüglich der Menschenrechte, die in letzter Zeit benutzt werden, um die Regierung des Karibikstaates zu verunglimpfen, besser ab.
Das ist das wesentliche Ergebnis einer Vorlesung, die vom französischen Universitätsprofessor Salim Lamrani in Miami vor einem Publikum von etwa 150 Personen gehalten wurde.
31.05.2010: Cuba now (Übersetzung: Komitee Basta Ya)


Kuba strebt eine leistungsfähigere und gesündere Landwirtschaft an

Die Wiederbelebung der biologischen Schädlingsbekämpfung wird im neuen Nahrungsmittelprogramm Produkte liefern, die frei von chemischen Schadstoffen sind.
31.05.2010: Granma Internacional

Internationales Seminar zum Thema zufriedenes Altern

In Kuba leben 1.541 Hundertjährige
31.05.2010: Granma Internacional

Glückwünsche für einen kubanischen Wissenschaftler, der den "Grünen Nobelpreis" gewann

31.05.2010: Granma Internacional

"Kuba feiert die Unabhängigkeit Argentiniens wie seine eigene"

26.05.2010: Granma Internacional

Kuba hat die meisten über 100-Jährigen

25.05.2010: RIA Novosti

Von Kuba lernen?

Vor kurzem erschien eine bemerkenswerte Analyse des kubanischen Gesundheitssystems in der US-amerikanischen Zeitschrift Science.
25.05.2010: WissensLogs

Kuba markiert den Unterschied im Gesundheitstourismus

Solidarität, Gastfreundschaft, Humanismus, ein anerkanntes wissenschaftliches Niveau und die Ethik seiner Fachkräfte markieren den Unterschied im Gesundheitstourismus, den Kuba all jenen bietet, die eine Option hoher Medizin von Qualität und niedrigeren Preisen suchen.
24.05.2010: Granma Internacional

Abschlusserklärung des IX. Gipfeltreffens der ALBA-Staaten

ALBA

Manifest von Caracas zum 200. Jahrestag der Unabhängigkeit, im Kampf für die Konsolidierung der zweiten Unabhängigkeit.
24.05.2010: amerika 21



Filmfest - Rap im Sozialismus

Was wissen wir eigentlich wirklich über Kuba? Eben. 1996 war es, als die kleine Kuba-Gruppe im Dritte-Welt-Haus in Frankfurt beschloß, diesem Mangel abzuhelfen. Als "tendenziös und verzerrt" empfand sie damals das öffentliche Bild, das die westlichen Medien über den Insel-Staat zeichneten.
22.05.2010: Frankfurter Rundschau

Der US- Senat gibt zu, dass der Radio- und der Fernsehsender Martí plumpe Lügen verbreiten

21.05.2010: Granma Internacional

Solange Arbeitslosigkeit herrscht, gibt es in Spanien keinen Ausweg aus der Krise

Interview mit José Luis Centella, Generalsekretär der Kommunistischen Partei Spaniens.
21.05.2010: Granma Internacional

Celia, Bildnis einer Frau, die Geschichte gemacht hat

Jorge Enrique Mendoza war 20 Jahre lang Direktor der Zeitung "Granma". Seit dem Kampf in der Sierra Maestra war er Kampfgefährte von Celia.
21.05.2010: Granma Internacional

Kuba will Importe verringern

Bauernverband ANAP diskutierte in Havanna Steigerung der Produktion eigener Nahrungsmittel.
21.05.2010: amerika 21

Die "Menschenrechtskampagne" gegen Kuba

Miami und New Jersey sind die Basisstationen der tollwütigsten Anti-Castro-Cubano-Amerikaner. Sie würden für die Herbeiführung eines Regime-Wechsels in Kuba alles tun und konnten seit 50 Jahren auf die Unterstützung der US-Regierung zählen, und das können sie immer noch, obwohl die Stimmung innerhalb der cubano-amerikanischen Gemeinde von ihrer harten Linie abgewichen ist.
20.05.2010: Realcuba's Blog (Übersetzung: Komitee Basta Ya)

Sommer, Sonne, Sozialismus
Kubanische Filmwoche in Hamburg

Ab heute heißt es in Hamburg sieben Tage lang Sommer, Sonne, Sozialismus – zumindest auf der Leinwand des kleinen Programmkinos 3001 Kino. Das Publikum erwartet eine interessante Auswahl aus dem breiten Spektrum kubanischen Filmschaffens.
20.05.2010: Neues Deutschland

Erklärung des Ausschusses für Internationale Beziehungen der Nationalversammlung der Poder Popular der Republik Kuba

Am 23. April hat die Gouverneurin des US-Bundesstaates Arizona, Jan Brewer, das Gesetz SB1070 verabschiedet. Dieses Gesetz mit zutiefst rassistischem und ausländerfeindlichem Charakter erlaubt der Polizei, Rassenprofile anzuwenden, um eine beliebige Person festzunehmen, wenn "begründete Verdachtsmomente" vorliegen, dass sie illegal ist (...)
20.05.2010: Granma Internacional

Wochenende der Solidarität mit den Cuban Five in Los Angeles

Freiheit für die 5 - Basta Ya
Wochenende der Solidarität mit den Cuban Five in Los Angeles, Eröffnung der Kunstausstellung und Dichterlesung. Unter außergewöhnlichen Bedingungen bietet die Kunst den ersten Ausweg und wird zum letzten Zufluchtsort des menschlichen Geistes. Nirgends wird das so offenbar wie in den Kunstwerken und der Dichtung von Antonio Guerrero, einem der fünf kubanischen politischen Gefangenen in den Vereinigten Staaten, dessen Ausstellung "Aus meiner Höhe" (...) in Los Angeles zum ersten Mal vorgestellt wird.
20.05.2010: Internationales Komitee zur Befreiung der Fünf
(Übersetzung: Komitee Basta Ya)


Martí: Das Auge des Kanarienvogels

Der Filmemacher Fernando Pérez hat der Presse den Film Martí: el ojo del canario (Martí: das Auge des Kanarienvogels) vorgestellt, die ihn mit einer Ovation belohnte.
19.05.2010: Granma Internacional

Hirngespinste
Beim Gipfeltreffen in Madrid setzt die EU weiter auf Freihandel

Für den kubanischen Außenminister Bruno Rodríguez bleibt die vielbeschworene »strategische Partnerschaft« zwischen der Europäischen Union und Lateinamerika ein »Hirngespinst«, solange der alte Kontinent seine ehemaligen Kolonien nicht als gleichberechtigte Partner akzeptiert.
19.05.2010: junge Welt

Kuba stärkt seine Fähigkeit zur Katastrophenbekämpfung

Die Vorbereitung und Durchführung von Aktionen zur Bewältigung extremer Katastrophensituationen ist das zentrale Thema der Übung Meteoro 2010, die in zwei Etappen an insgesamt fünf Tagen stattfinden wird.
19.05.2010: Granma Internacional

Hinter der europäischen Kampagne gegen Kuba stehen die deutschen Partner der CIA

Die Propagandakampagne gegen Kuba, die seit Wochen die kommerzielle Presse Europas überschwemmt, charakterisiert sich durch ein umfangreiches Ausschwärmen des "Kuba"-Personals der CIA. Ein alter Partner der Agentur, die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), zeigte es jüngstens in Brüssel, wo sie eine "Konferenz" organisierte, deren Teilnehmer zum größten Teil aus dem Lateinamerika-"Staff" Langleys kamen.
19.05.2010: Granma Internacional

Widersprüchliche Entwicklungen in Lateinamerika

ALBA
Lateinamerika - Hoffnungsträger für alle fortschrittlichen Kräfte auf der Welt und auf dem Weg zum Sozialismus oder von der Konterrevolution und den eigenen unterschiedlichen Gesellschaftszielen bedroht?
17.05.2010: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba




Für Meinungsvielfalt zu Kuba

Solidaritätsgruppen aus ganz Europa kamen am Wochenende in der bulgarischen Hauptstadt Sofia zusammen.
17.05.2010: amerika 21

Kuba schlägt Russland Kooperationsrichtungen vor

17.05.2010: RIA Novosti

Kubas Außenminister: Beziehungen zwischen Havanna und Moskau hervorragend - INTERVIEW

Als "hervorragend" hat Kubas Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla die jetzige Entwicklung der kubanisch-russischen Beziehungen bewertet.
17.05.2010: RIA Novosti

Cuba kompakt, Ausgabe 67

cuba kompakt
Arroganz der US-Diplomatie: Klimaveränderung wird Cuba von der Landkarte verschwinden lassen
Markenraub: Cuba lädt USA erneut vor
Blind, stumm und taub - die Medien und Cubas Einsatz in Haiti
Gemeindewahlen in Cuba
Nanati in Havanna gesichtet
Cuba gehört zu den saubersten Ländern des Planeten
Millionen von Cubanern feiern den 1. Mai
Zwei Minister entlassen
Cubanische Botschaft ausspioniert
15.05.2010: Cuba kompakt Seite 1 (pdf), Cuba kompakt Seite 2 (pdf)

Vorurteile abbauen:
Kuba nimmt erneut an Kampagne gegen Homophobie teil

Gay Cuba
Kuba hat ein Programm von wissenschaftlichen und kulturellen Aktivitäten gestartet, um an einer internationalen Kampagne gegen Homophobie teilzunehmen.
13.05.2010: China Information Center


Einig in ihrer Haltung gegen Kuba
Europäisches Parlament, Konrad-Adenauer-Stiftung und Amnesty International

Nicht einfach weiter so hinnehmen wollen offenbar europäische Solidaritätsorganisationen das Kuba-feindliche und -diffamierende Verhalten europäischer Parlamente und Organisationen von der Konrad-Adenauer-Stiftung bis zu Amnesty International unter Anleitung der USA. Deshalb kam es in den letzten April- und ersten Mai-Tagen zu verschiedenen öffentlichen Solidaritätsaktionen von Berlin bis Brüssel.
12.05.2010: Neue Rheinische Zeitung

Der Monat Mai begann mit einer Menge von
Aktivitäten zur Unterstützung der Cuban Five.

Freiheit für die 5 - Basta Ya Am 1. Mai, dem Tag der internationalen Arbeit, marschierten in Havanna und anderen Städten Hunderttausende Kubaner in Begleitung von Hunderten Internationalisten zur Verteidigung von Kubas Errungenschaften in den vergangenen 52 Jahren der Revolution und zu der Forderung, die fünf in den Vereinigten Staaten seit fast 12 Jahren gefangengehaltenen Kubaner frei zu lassen.
11.05.2010: Internationales Komitee zur Befreiung der Fünf
(Übersetzung: Komitee Basta Ya)


»So funktionieren eben die Medien im Westen«

Dokumentarfilmsender in Havanna bildet kubanische Realität ab, um der US-Propaganda entgegenzuwirken. Ein Gespräch mit Omar Olazábal Rodríguez.
10.05.2010: junge Welt

Kubas Botschafter in der Dominikanischen Republik nimmt Stellung

09.05.2010: Dominikanische Republik Info

»Kubaner engagieren sich für ihr Land«

Mit Bulldozern gegen Pflanzenschädlinge. Wie die Menschen auf der Karibikinsel ihre Ernährung sichern wollen. Gespräch mit Anika Rosa Dreilich.
08.05.2010: junge Welt

"Lock Down" und Amnesty International

07.05.2010: Unsere Zeit

Prüfstein Kuba

Magali Llort, die Mutter von Fernando, sagte im kubanischen Fernsehen als Abgeordnete der Nationalversammlung zu dem Erfolg der Kommunalwahlen in Kuba, sie sei bemüht, Fernando und seine Freunde Ramón, René, Antonio und Gerardo in ihren jeweiligen Gefängnissen über die Entwicklung in Kuba auf dem Laufenden zu halten (...)
07.05.2010: Unsere Zeit

Kuba und die DDR -eine zärtliche Beziehung

Der Insider Heinz Langer berichtet.
07.05.2010: Unsere Zeit

Kuba will bis 2025 atomwaffenfreie Welt

07.05.2010: junge Welt

Saft weg für Propagandasender

US-Senat kritisiert antikubanisches »Radio Martí« wegen Geldverschwendung und Lügenpropaganda.
07.05.2010: junge Welt

Wir trauern um Maria Luz Kremp

06.05.2010: Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba

Boykott gegen EU-Lateinamerika-Gipfel?

Lateinamerikanische Staatschefs rebellieren gegen Einladung Brüssels an den honduranischen De-facto-Präsidenten Porfirio Lobo.
06.05.2010: amerika 21

Kubas grünes Projekt

Reformierte Landwirtschaft: Ausweitung der Nutzfläche, Fokussierung auf Familienbetriebe, ökologischer Anbau und urbane Gemüseproduktion.
05.05.2010: junge Welt

Erfolgreiche Aktion vor der Europäischen Kommission, 28. April 2010
(mit Fotoreportage)

Freiheit für die 5 - Basta Ya Am 28. April kamen über Hundert Demonstranten nach Brüssel vor das Gebäude der Europäischen Kommission. Die Initiative für diese Aktion ging von italienischen Solidaritätsbewegungen mit Kuba aus, die die Menschen aus verschiedenen europäischen Ländern zusammenbrachte. Die Demonstranten drückten ihren Protest gegen die antikubanische Resolution aus, die das Europäische Parlament am 11. März verabschiedet hatte.
04.05.2010: Initiatief Cuba Socialista, Belgien (Übersetzung: Komitee Basta Ya)


Raúl Castro setzt Zucker- und Transportminister ab

Wie die kubanischen Medien heute verbreiten, hat der Staatsrat - die oberste Regierungsinstanz des Landes - am Montag »auf Vorschlag seines Präsidenten« Raúl Castro den bisherigen Transportminister und Vizepräsidenten Jorge Luis Sierra »wegen in Ausübung seiner Funktion begangener Fehler« abgesetzt.
04.05.2010: Red Globe

Demo und Gegendemo zu Kuba

Solidaritätsaktivisten wenden sich offen gegen Aktion der Menschenrechtsorganisation Amnesty International in Berlin.
03.05.2010: amerika 21

Amnesty will gegen Kuba demonstrieren

Wenn »Amnesty International« zu ihren »Urgent Actions« (Dringende Aktionen) aufruft, droht normalerweise nicht zu behebender Schaden, zum Beispiel die Hinrichtung von politischen Gefangenen in einem Folterstaat. Doch nun ruft die »Ländergruppe Kuba« der deutschen Amnesty-Sektion zu solchen »Urgent Actions« auf, um die kubanischen Konterrevolutionäre - und speziell die »Damen in Weiß« - zu unterstützen.
03.05.2010: Red Globe

"Kuba ist die Würde der kämpfenden Völker"

Mehr als 2000 Intellektuelle und Künstler aus Argentinien und anderen Staaten bekräftigen ihre Solidarität mit Kuba.
01.05.2010: amerika 21

Vereitelung der Lüge und des Verschweigens

Feier zur Verleihung des Preises "Félix Elmuza" an die Journalisten José Manzaneda (Spanien) und Pablo Fernández und Santiago Vega (Argentinien).
30.04.2010: Ricardo Alarcón de Quesada (Übersetzung: Komitee Basta Ya)

Die Jukebox der Medienkonzerne

30.04.2010: Unsere Zeit

Gegen "Damen in Weiß" in Berlin

Berlin: Widerstand gegen umstrittene Kuba-Aktion von Amnesty International
Die Hamburger "Gruppe-Kuba" von Amnesty International wird am Montag, dem 3. Mai, um 15:30 Uhr in Berlin (Schönhauser Allee), eine provokante und gegen Kuba gerichtete öffentliche Aktion durchführen.
29.04.2010: amerika 21 / Netzwerk Cuba

Phantasievolle Interpretationen

Fast 95 Prozent Beteiligung bei Kommunalwahlen in Kuba – Miami spricht von Zeichen der Unzufriedenheit.
29.04.2010: junge Welt

Großdemo und Reformen

Kubas Arbeiter sehen sich an ihrem Feiertag neuen Herausforderungen gegenüber: Mit weniger Leuten mehr produzieren.
29.04.2010: junge Welt

Dokumentiert: Aufruf zum 1. Mai

Der kubanische Gewerkschaftsbund CTC veröffentlichte am 26. April seinen Aufruf zum 1. Mai 2010:
29.04.2010: junge Welt

Preis für Saatgut-Rebellen aus Kuba

Agrarwissenschaftler Ríos Labrada erhält den Goldmann-Umweltpreis für alternative Ansätze in der Landwirtschaft.
28.04.2010: amerika 21

Kuba: Wahlen zur lokalen Poder Popular

27.04.2010: Quetzal

95 Prozent Beteiligung bei Kommunalwahlen in Kuba

Die Präsidentin der kubanischen Nationalen Wahlkommission (CEN), Ana María Mari Machado, hat die endgültigen Ergebnisse der Kommunalwahlen vom vergangenen Sonntag bekanntgegeben.
27.04.2010: Red Globe

Protest gegen Kuba-Tagung der Adenauer-Stiftung

CDU-nahe Organisation lädt Aktivisten des kubanischen Exils nach Brüssel ein. Kritik aus Deutschland.
27.04.2010: amerika 21

Neue Offensive der Kalten Krieger

Wir dokumentieren eine Presseerklärung des Solidaritätsbündnisses »Netzwerk Cuba« zu einer am heutigen Dienstag in Brüssel von der Konrad-Adenauer-Stiftung veranstalteten Konferenz über die Insel.
27.04.2010: Red Globe

Abstimmung über "Poder Popular"

Hohe Beteiligung bei den Wahlen der lokalen Volksräte in Kuba. Basisvertretung seit 1976 in der Verfassung verankert.
27.04.2010: amerika 21

17. Weltfestspiele sind Nelson Mandela und Fidel Castro gewidmet

Zum ersten internationalen Vorbereitungstreffen für die 17. Weltfestspiele der Jugend und Studierenden, die vom 13. bis 21. Dezember 2010 in Südafrika stattfinden werden, sind in der venezolanischen Hauptstadt Caracas am Wochenende rund 100 Vertreter aus 22 Ländern zusammengekommen.
26.04.2010: Red Globe

Fidel Castro statt McDonald´s

Basisorganisationen in Caracas lassen Büste des kubanischen Revolutionsführers aufstellen. Fast-Food-Filialen müssen weichen.
25.04.2010: amerika 21

»Planeta o Muerte!«

Die mehr als 35.000 Teilnehmer der ersten »Weltkonferenz der Völker über den Klimawandel und die Rechte der Mutter Erde« im bolivianischen Cochabamba schlagen Alarm.
24.04.2010: junge Welt

»Systemwechsel« als einzig gangbarer Weg

Klimakonferenz in Cochabamba geißelte Ausbeutung der Natur durch den globalen Kapitalismus.
24.04.2010: Neues Deutschland

Wahl als Bekenntnis

In Kuba wird am Sonntag über die Zusammensetzung der Kommunalparlamente abgestimmt. Klares Signal für den Sozialismus erwartet.
24.04.2010: junge Welt

Garnelen-Bananen

"Alica im Ort der Wunder" und scharfe Garnelen-Bananen-Bällchen
24.04.2010: junge Welt

"Über unser Geschick bestimmen wir selbst"

Dúo Ad Líbitum über die Kampagne gegen Kuba
23.04.2010: Unsere Zeit

Alternativer Weltklimagipfel zu Kopenhagen hat in Bolivien begonnen
19.000 Teilnehmer in Cochabamba

Mit einer Großveranstaltung im Stadion "Sebastián Ramírez" in Tiquipaya, rund zwölf Kilometer außerhalb der bolivianischen Stadt Cochabamba, begann am gestrigen Dienstag der alternative Weltklimagipfel.
23.04.2010: Neue Rheinische Zeitung

Menschenrechte - Bundestagesabgeordnete verweigern Antwort

In Kuba wird am Sonntag über die Zusammensetzung der Kommunalparlamente abgestimmt. Klares Signal für den Sozialismus erwartet.
23.04.2010: Red Globe

ALBA-Länder für Souveränität und Sozialismus

IX. Gipfel des Bündnisses: Das "Manifest von Caracas" legt mittelfristige politische Ziele des Integrationsprozesses fest.
21.04.2010: amerika 21

Union der Völker

ALBA-Gipfeltreffen in Caracas für weitere Festigung des Staatenbündnisses. Chávez und Correa warnen vor Kriegsgefahr aus Kolumbien
21.04.2010: junge Welt

Sozialismus bis 2030

ALBA
In Venezuela wurde des 200. Jahrestags der Unabhängigkeit gedacht. Präsident Chávez empfing zahlreiche ausländische Delegationen zu Militärparade und ALBA-Gipfel.
Mit einer Militärparade, einer Festsitzung des Parlaments und vielen weiteren Veranstaltungen hat Venezuela am Montag den 200. Jahrestag des Beginns seines Kampfes um die Unabhängigkeit von der spanischen Kolonialherrschaft begangen.
20.04.2010: junge Welt


Groß in menschlichen Werten

Am Sonnabend fand in Berlin das zweite nationale Treffen der in Deutschland lebenden Kubaner statt. Die Teilnehmer verabschiedeten die nachstehende »Abschlußerklärung und Aktionsplan«:
20.04.2010: junge Welt

Abschlusserklärung des IX. Gipfeltreffens der ALBA-Staaten

ALBA
Die Staats- und Regierungschefs von Antigua und Barbuda, Bolivien, Dominica, Ecuador, Kuba, Nicaragua, San Vicente und Grenadinen sowie Venezuela, Mitgliedsländer der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerika - Handelsvertrag der Völker (...), bekräftigen heute, am 19. April, im Gedenken an den 200. Jahrestag des Beginns des Kampfes für die Unabhängigkeit Venezuelas, die Souveränität unserer Völker zu festigen und den Weg zum Sozialismus zu bahnen.
19.04.2010: amerika 21


Kubanische Gefangene - hier und drüben

Seit über einem halben Jahrhundert haben westliche politische Führer und ihre Medienanstalten einen Desinformationskrieg gegen das sozialistische Kuba geführt. Noch gibt es kein Anzeichen dafür, dass sie darin nachlassen. Ein jüngstes Beispiel ist der Fall von Orlando Zapata Tamayo, ein Gefängnisinsasse, der im Februar 2010 in einem kubanischen Gefängnis nach einem 82-tägigen Hungerstreik starb.
19.04.2010: Antiterroristas (Übersetzung: Komitee Basta Ya)

Humboldt zählte zu den Bewunderern der Unabhängigkeitsbewegung

Der Historiker Michael Zeuske zu den 200-Jahr-Feiern in den Ländern Lateinamerikas
19.04.2010: Neues Deutschland

Ein gut gehütetes Geheimnis
Die medizinische Hilfe der KubanerInnen auf Haiti

Die Medienberichterstattung über die medizinische Hilfe Kubas nach dem zerstörerischen Erdbeben auf Haiti im Januar dieses Jahres war tatsächlich sehr dünn.
18.04.2010: medico international / Schweiz

Reflektionen Fidel Castros

Die innige Freundschaft zwischen der Bolivarianischen Republik und Kuba
18.04.2010: Fidel Castro Ruz

Kein Platz für Agent Montaner

Ein merkwürdiger Dialog über offene Briefe fand kürzlich zwischen dem berühmten kubanischen Sänger und Liedermacher Silvio Rodríguez - weltberühmt und mit einem Talent, das schon oft gefeiert wurde - und CIA-Agent Alberto Montaner, einem Flüchtling vor der kubanischen Justiz, weil er in den 1960ern Bomben in Kinos und Geschäften gelegt hatte, statt.
16.04.2010: Granma Internacional (Übersetzug: Komitee Basta Ya)

Klare Worte

9. Kongress der UJC
16.04.2010: Unsere Zeit

Kubanische Barbiere bekommen mehr Spielraum

Friseursalons dürfen privat betrieben werden.
16.04.2010: Lëtzeburger Vollek

18 Tage im Loch

Wir wissen bis jetzt nicht, was Ramón und Fernando während ihrer Rückführung von Miami in ihre vorherigen Gefängnisse erleben mussten. Bisher wissen wir nur, was Antonio dabei widerfahren ist.
16.04.2010: Unsere Zeit

Wie schaffe ich einen Dissidenten?

Silvio Rodríguez wehrt sich gegen eine internationale Kampagne, die ihn zum Regierungsgegner machen will
16.04.2010: Unsere Zeit

Ein solidarisches Gesundheitswesen

"Ein solidarisches Gesundheitswesen als Teil einer sozialen und gerechten, einer sozialistischen Gesellschaft ist möglich."
'scharf-links'- Interview mit Dr. Martina Tiedens über das Gesundheitssystem in der BRD und in Cuba und die daraus resultierenden Anforderungen an linke Politik.
15.04.2010: scharf-links

Cuba kompakt, Ausgabe 66

cuba kompakt
Antwort auf die Verleumdungskampagne: Konzerte in Havanna und Santiago de Cuba
Nächste Schlanchtplatz im Medienkrieg - Obama, die Damen in Weiß und Posada Carriles
Lügen und Wahrheit im Medienkrieg gegen Cuba - Europa und die USA
Industriales Havanna sind Champion
ALBA gibt mehr Geld an Haiti als die USA und EU
Bergsteigen für die Fünf
En defensa de Cuba - Zur Verteidigung Cubas
Kooperation zwischen Cuba und Norwegen
15.04.2010: Cuba kompakt Seite 1 (pdf), Cuba kompakt Seite 2 (pdf)

Das Projekt "Computer nach Kuba!" – solidarisch, nachhaltig und effektiv?

Liebe Anwesende, warum ist gerade das Beispiel Kuba so interessant, wenn wir über ökosozialistische Perspektiven nachdenken?
15.04.2010: Mitteilungen der Kommunistischen Plattform

Raul Castro beim Kongress der Jugend Kubas

Anfang April fand in Havanna (Kuba) der landesweite Kongress der Kommunistischen Jugendliga (KJL) statt. Auf dieser Tagung standen nach umfangreichen vorbereitenden Debatten im ganzen Lande und auf allen Ebenen der gesellschaftlicher Strukturen besonders zwei Themen im Vordergrund: (...)
15.04.2010: Kommunisten.de

Eure Steuergelder - im Einsatz zur Überzeugung der Kubaner Medien

Die Brookings Institution hat ein weiteres dieser hilfreichen Kochbücher zur Weichkochung Kubas herausgegeben. Die neuen Rezepte raten zu mehr Ingredienzien aus dem öffentlichen US-Leben, um den schrecklich faden Weißen-Haus-Geschmack des Gebräus zu mindern.
Im vergangenen Jahr offerierte Brookings den Rat, wie man Kubaner überlisten könnte, eine "neue" US-Politik zu akzeptieren, um "die Interessen der Vereinigten Staaten bei der Suche nach auf den üblichen hemisphärischen Werten gegründeten stabilen Verhältnissen zu fördern."
14.04.2010: Counter Punch (Übersetzung: Komitee Basta Ya)

Kuba wieder in den Medien

Wir dokumentieren eine Stellungnahme des Netzwerks Cuba, eines Zusammenschlusses der Cuba-Solidaritätsbewegung in der Bundesrepublik, zur gegenwärtigen Medienkampagne gegen die sozialistische Insel.
14.04.2010: Red Globe

Kuba: Gefährliches Einheitsdenken
Das sozialistische Kuba, politische Kampagnen gegen die revolutionäre Regierung und linke Medien

Wir dokumentieren einen Leserbrief von Dr. Edgar Göll, stellvertretender Vorsitzender des bundesdeutschen Netzwerks Cuba, zum Artikel Bloggen gegen Kuba des Autoren Christian Klemm aus der sozialistischen Tageszeitung Neues Deutschland (12.04.2010).
14.04.2010: amerika 21

Transnationale Medienkampagne

Der Präsident Nicaraguas und Vorsitzende der Sandinistischen Befreiungsfront (FSLN), Daniel Ortega, hielt beim Treffen linker Parteien Zentralamerikas und der Karibik in Managua am Sonnabend eine Rede, in der u. a. ausführte: (...)
13.04.2010: junge Welt

Mit oder ohne R
Silvio Rodríguez auf der »Antiimperialistischen Tribüne« in Havanna

Vor Tausenden Menschen haben am Sonnabend in Havanna und Santiago de Cuba die bekanntesten Künstler Kubas ein Zeichen gegen die internationale Kampagne gesetzt, die seit dem Tod des Gefangenen Orlando Zapata gegen die Insel entfesselt wird.
13.04.2010: junge Welt

Die Cuban Five und die Ermordung von Fabio di Celmo: Washingtons Doppelmoral

Freiheit für die 5 - Basta Ya
Die alternativen Medien in Ländern wie den USA und Kanada versuchen weiter ihr Bestes, um das Schweigen über die Cuban Five zu brechen. Eines dieser Medien ist Radio Montréal in Quebec.
12.04.2010: Radio Montréal (Übersetzung: Komitee Basta Ya)



Kuba beabsichtigt den Bau von 101 ambulanten Erste-Hilfe-Zentren in Haiti

Der kubanische Außenminister Bruno Rodríguez gab am vergangenen 31. März auf der Internationalen Geberkonferenz zur Zukunft Haitis bekannt, dass seine Regierung 101 ambulante Erste-Hilfe-Zentren für die haitianische Bevölkerung bauen wolle.
12.04.2010: Poonal

Kuba und Norwegen nehmen Kooperation wieder auf

Umwelt- und Entwicklungsminister Solheim in Havanna. Oslo unterstützt auch kubanische Ärzte in Haiti
12.04.2010: amerika 21

Märchenerzählerin des Tages - Hillary Clinton

12.04.2010: junge Welt

Tausende demonstrieren bei Konzerten in Havanna und Santiago für die Kubanische Revolution

An der Antiimperialistischen Tribüne direkt am Malecón von Havanna und vis à vis der US-Interessenvertretung sowie an der früheren Moncada-Kaserne von Santiago de Cuba versammelten sich gestern tausende Menschen, um gemeinsam mit den bekanntesten Künstlern Kubas ihre Solidarität mit der Revolution und gegen die internationale Medienkampagne zu demonstrieren.
11.04.2010: Red Globe

Kubas Stars bei Megakonzerten für die Revolution

Die bekanntesten Künstlerinnen und Künstler Kubas treten heute bei zwei parallelen »Konzerten für das Heimatland« auf der Antiimperialistischen Tribüne in Havanna sowie an der früheren Moncada-Kaserne in Santiago de Cuba auf.
10.04.2010: Red Globe

Und immer wieder Isolationshaft

Es scheint, als hätten die US-Justizbehörden Anordnung, keine Möglichkeit auszulassen, die Cuban Five zu schikanieren.
09.04.2010: Unsere Zeit

Stoppt die Kampagne gegen die Kubanische Revolution!

Resolution der DKP zur Entschließung des EU-Parlaments gegen Kuba
09.04.2010: Unsere Zeit

Kuba: Ende eines Hungerstreiks

09.04.2010: junge Welt

Stoppt die Kampagne gegen die Kubanische Revolution!

Resolution der DKP zur Entschließung des EU-Parlaments gegen Kuba
09.04.2010: Unsere Zeit

Kuba hilft Haiti mit langem Atem

Bei der UNO-Geberkonferenz für Haiti wurden vergangene Woche insgesamt 9,9 Milliarden Dollar an finanzieller Unterstützung zugesagt. Ob die Zusagen eingehalten werden, bleibt offen. Sicher ist hingegen, dass Kuba in Haiti schon lange vor dem Erdbeben geholfen hat und weiter helfen wird.
08.04.2010: Neues Deutschland

»Wir werden die Wahrheit mit unserer Moral und unseren Prinzipien verteidigen«

08.04.2010: Granma International

Kuba läßt sich nicht erpressen

Raúl Castro erteilte Kampagne von USA und EU eine Absage.
07.04.2010: Lëtzeburger Vollek

Berlins Mann in Havanna

Der umtriebige Herr Pellet
Die Geschichte des deutschen Diplomaten, der sich um die Menschenrechte der "Dissidenten" sorgt.
07.04.2010: Magazin Geheim

Kuba läßt sich nicht erpressen

Raúl Castro erteilte Kampagne von USA und EU eine Absage.
Mit einer Rede des kubanischen Präsidenten Raúl Castro ist am Sonntag in Havanna der IX. Kongreß des Kommunistischen Jugendverbandes UJC zu Ende gegangen.
06.04.2010: junge Welt

Raúl Castro warnt junge Kommunisten vor übereilten Reformen auf Kuba

05.04.2010: RIA Novosti

Rede von Raúl Castro Ruz auf dem 9. Kongress des Kommunistischen Jugendverbandes (UJC)

04.04.2010: Granma

Kuba lässt sich nicht erpressen - Raul Castro

Kuba geht auf die Erpressungsversuche von außen, die wegen des Hungerstreiks von Oppositionellen unternommen werden, nicht ein. Das erklärte Kubas Staatschef Raul Castro am Sonntag in der Abschlusssitzung des 9. Kongresses des Kommunistischen Jugendverbands Kubas (UJC).
02.04.2010: RIA Novosti

Konstruierte Argumente gegen Kuba

Die aktuelle Kampagne gegen das sozialistische Kuba folgt einem bekannten Schema. Um Menschenrechte geht es der EU dabei nicht.
04.04.2010: amerika 21

Junge Kommunisten Kubas eröffnen zweitägigen Kongress in Havanna

03.04.2010: AFP

"Cuba: Ein Land ohne Hartz IV!"

So lautete der fette Untertitel des gemeinsamen Faltblattes "Freiheit für die 5" der FG-Essen und des Komitees ¡Basta ya! an unserem gemeinsamen Stand auf der Demo am 20. März in Essen unter dem Motto "Wir zahlen nicht für eure Krise!"
02.04.2010: Unsere Zeit

Deutsche Diplomaten auf Distanz zum Völkerrecht

Auswärtiges Amt und deutsche Botschaft in Havanna versuchen Anwesenheit bei regierungsfeindlichen Protesten zu rechtfertigen.
01.04.2010: amerika 21


Zum Pressearchiv





Spenden


Mitglied werden


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba bei Facebook


Logo junge Welt

Logo Soliarenas

Logo Komitee Basta Ya

AG Kuba-Solidarität - DKP

Logo amerika21.de

Logo Che

Logo Aktionsbuendnis Venezuela Berlin

Logo TeleSur