Startseite

FG BRD-Kuba

Cuba Libre

Informationen

Miami 5

Projekte


Termine

Presse

Buchtips

Reisen


Links

Downloads

Impressum


Newsletter anfordern:
Aktuelles über unseren email-Verteiler: e-mail

Pressearchiv 2000 bis 2007

aktuelle Nachrichten

Pressearchiv

Havanna: 29. Internationales Festival des neuen lateinamerikanischen Kinos

An Prominenz hatte es in diesem Jahr in Havanna nicht gefehlt - und der Feind spielte von Beginn an brav mit. Hanna Schygulla, Javier Bardem, Gael García Bernal, Carlos Sorín - das waren nur einige der bekanntesten Namen aus der internationalen Filmwelt, die sich in tropisch-warmen Dezembertagen in der kubanischen Metropole aufhielten und für einige Aufregung sorgten.
21.12.2007: Der Freitag

Granma Internacional: Kuba auf deutsch

Granma-Vizedirektor zu Gast bei DKP und UZ.
07.12.2007: Unsere Zeit

Zu welchem Zweck studieren?
Warum die Universitäten Kubas denen der Vereinigten Staaten um Lichtjahre voraus sind

Wenn wir uns die aktuelle Situation in den USA ansehen, verschärft sich der Eindruck, es herrsche auf allen Ebenen des gesellschaftlichen Lebens das Gesetz des Scheiterns. Es wird einem kaum gelingen, eine Gesellschaft zu finden, in der das Bildungssystem dermaßen vom Profit bestimmt ist wie in den USA.
13.11.2007: junge Welt

Freiheit für die "Miami Five"?

Olga Salanueva über die Solidaritätskampagne und die Haftbedingungen
Olga Salanueva ist die Ehefrau von René González, einem der "Miami Five"
08.11.2007: Neues Deutschland

Fast alle Staaten stützen Kuba

Freude über UNO-Resolution, Ärger über Bush.
05.11.2007: Neues Deutschland

Vereinte Nationen gegen Vereinigte Staaten

no al bloqueo Generalversammlung der UNO verurteilt erneut Politik der USA gegen Havanna. Kubas Außenminister warnt vor Angriff. Es ist jedes Jahr das gleiche, für die USA entwürdigende Spiel: Seit 1992 bringt Kuba jeden Herbst eine Resolution in die Generalversammlung der Vereinten Nationen ein. In den Anträgen werden die Mitgliedsstaaten aufgefordert, die Blockade der USA gegen den Karibikstaat zu verurteilen.
01.11.2007: junge Welt

Das andere Exil

Nicht nur Kubaner auf der Insel lehnen die Blockade der USA ab. Auch die Auslandsgemeinden organisieren sich. Aufklärung gegen politische Mythen.
01.11.2007: junge Welt

Millionen Dollar gegen Kuba

Die Regierung von George W. Bush setzt weiter auf politische Angriffe gegen Kuba. Der Washingtoner Senat bewilligte am 6. September einen Antrag von Präsident George W. Bush auf 47 Millionen US-Dollar zur Finanzierung von Oppositionsgruppen in Kuba. Dieser Trend steht der öffentlichen Meinung diametral entgegen.
25.10.2007: junge Welt

Mit dem Holocaust gegen Kuba

In der nächsten Woche wird die US-Blockade gegen die Insel in der UNO verurteilt werden – wie jedes Jahr.
24.10.2007: junge Welt

Ches Erbe: Taten

Solidaritätsveranstaltung in Berlin
12.10.2007: Unsere Zeit

DKP-Soliprojekte finden Respekt

Apotheke "Camilo Cienfuegos" in Matanzas wurde renoviert.
12.10.2007: Unsere Zeit

Die Besten und Fähigsten nominieren!

Auf Kuba gibt es Wahlen ohne Parteien und ohne Kampagnen.
05.10.2007: Unsere Zeit

Schattenspiele mit Che Guevara

Tot sind Revolutionäre vielseitig verwendbar.
05.10.2007: Unsere Zeit

Es gibt keine Grenzen in diesem Kampf

Che Guevara war ein glühender Internationalist und Antiimperialist. In Guatemala hatte er auf der Seite der demokratisch gewählten Regierung von Jacobo Arbenz gekämpft. In Kuba hatte er sein Leben für die Befreiung riskiert und sich dann mit aller Kraft für den Aufbau einer neuen, sozialistischen Gesellschaft eingesetzt.
05.10.2007: Unsere Zeit

Comandante der Kubanischen Revolution

Am 2. Dezember 1956 näherte sich eine Yacht der Südküste Kubas und landete bei Las Coloradas in der Provinz Oriente.
28.09.2007: Unsere Zeit

Der Weg nach Kuba

Der junge Arzt, der sich am 7. Juli 1953 auf einem Bahnhof in Buenos Aires von seinen Eltern verabschiedete, ahnte nicht, dass dies ein Abschied für immer von seinem Heimatland war.
21.09.2007: Unsere Zeit

Für "Los Cinco" (die Fünf). Ein weiterer Versuch, Gerechtigkeit zu erlangen

Freiheit für die 5 - Basta Ya
Für fünf kubanische Männer in den U.S.-Gulags gibt es zumindest eine Chance auf Gerechtigkeit, da sie versuchen, das, was 2001 geschehen ist, als sie wegen Spionage, Verschwörung und als nichtregistrierte ausländische Agenten verurteilt wurden, zu revidieren.
15.09.2007: Prensa Latina (Übersetzung: Komitee Basta Ya)


Warum Kuba standhielt

"Vier Millionen Deutsche können nicht richtig lesen", schrieb die Berliner Zeitung am 29.6. Man stelle sich vor: die gesamte Hauptstadt – ihre Einwohnerschaft entspricht in etwa der genannten zahl – Analphabeten, mehr oder weniger.
01.09.2007: RotFuchs

"In einer Revolution siegt man, oder man stirbt"

UZ-Interview mit dem Buchautor Ulises Estrada.
31.08.2007: Unsere Zeit

"Ihr könnt auf mich zählen!"

Vor 40 Jahren starb Tania la Guerrillera. Am 31. August 1967 starb Laura Gutiérrez Bauer im Kugelhagel der bolivianischen Armee. Aus Sicht ihrer Mörder war die einzige Frau in den beiden bewaffneten Kolonnen unter Führung von Che Guevara eine Argentinierin dieses Namens, die sich im November 1964 in Bolivien niedergelassen hatte.
31.08.2007: Unsere Zeit

"Vor den 'Miami-Five' liegt noch ein langer Prozess"

Anhörung im Verfahren gegen in den USA inhaftierte Kubaner.
23.08.2007: Neues Deutschland

"Cuban Five" werden zur Staatsangelegenheit

Atlanta: Anhörung zum Fall verurteilter Kubaner positiv bewertet. Uruguay für Neuauflage des Verfahrens.
22.08.2007: junge Welt

Politverhandlung in Atlanta: Internationale Beobachter bei Anhörung im Fall der fünf inhaftierten Kubaner

Ein Gespräch mit Eberhard Schultz und Norman Paech.
22.08.2007: junge Welt

Le Monde diplomatique undiplomatisch

LMD nahm Beitrag des kolumbianischen Kollegen Hernando Calvo Ospina aus dem Blatt.
Finanzierung ohne Grenzen Von Hernando Calco Ospina
"Ja, wir erhalten Geld von der NED [National Endowment for Democracy, Anmerk. der Redaktion]. Und das bereitet uns nicht das geringste Problem", bestätigte Robert Mánard, Generalsekretär von Reporter ohne Grenzen (RoG).
10.08.2007: amerika 21

Ende der Abhängigkeit?

Neue Quellen: Die kubanische Wirtschaft setzt weiter auf Förderung und Aufbereitung von eigenem Erdöl und Erdgas.
02.08.2007: junge Welt

Wie der heiße Krieg gegen Kuba vorbereitet und abgewendet wurde

Hintergründe einer Krise.
01.08.2007: RotFuchs

Cuito Cuanavale im Rückblick

IN dieses Jahr fällt der 20. Jahrestag des Beginns der Schlacht von Cuito Cuanavale, im Südosten von Angola, in der die Streitkräfte des südafrikanischen Apartheidsystems der kubanischen Armee und den angolanischen Streitkräften gegenübertraten.
01.08.2007: Granma Internacional / Cubadebate

Handel zwischen zwei sozialistischen Staaten verdoppelt sich

Enge Beziehungen Beijing – Havanna.
01.08.2007: RotFuchs

26.7. Festakt in Santiago de Cuba

Kubas Präsident Raúl Castro hat die Bevölkerung der Karibikinsel vor Auswirkungen der weltweiten Energie- und Nahrungsmittelkrise gewarnt.
28.08.2007: junge Welt

Rezension: Kuba. Die lebendige Revolution

"Durchbruch geschafft - Heinz Langer beurteilt die Perspektiven der kubanischen Revolution nüchtern, aber optimistisch"
25.07.2007: junge Welt

Siegerehrung überflüssig

Kubas Umweltpolitik ist weltweit vorbildlich
20.07.2007: Unsere Zeit

Assata Shakur

Kopfgeld auf Assata Shakur

Zum sechzigsten Geburtstag der schwarzen US-Revolutionärin, die auf Kuba im Exil lebt.
14.07.2007: junge Welt


Solidarität ist unsere Zärtlichkeit

Die Casa Cuba auf dem UZ-Pressefest.
06.07.2007: Unsere Zeit

Öffentliche Stellungnahme

"Für eine neue und zukunftsfähige EU-Politik gegenüber Kuba".
01.06.2007: Unsere Zeit

Tauziehen um Kuba

Beziehungen BRD – Kuba
01.06.2007: Quetzal

Die Blutspur des Luis Posada Carriles

Am 19. April haben die USA-Behörden den berüchtigtsten Massenmörder der Karibik auf freien Fuß gesetzt: Luis Posada Carriles.
01.06.2007: RotFuchs

Meistens Zuckerbrot

Zu wenige Übertretungen der Kuba-Blockade werden bestraft, jammern die Exilkubaner.
01.06.2007: Unsere Zeit

Wer kennt Tamara Bunke?

Lesereise von Ulises Estrada ist angelaufen.
18.05.2007: Unsere Zeit

Solidarität mit dem sozialistischen Kuba

Heinz Stehr, Vorsitzender der DKP, erklärte zu den antikubanischen Provokationen durch die Bundesregierung und die Konrad-Adenauer-Stiftung: (...)
04.05.2007: Unsere Zeit

Jugendliche aus 28 Ländern werden zu Ärzten neuen Typs ausgebildet

Mit etwa 10.000 eingeschriebenen Studenten in den verschiendenen Jahrgängen, die auf die Medizinfakultäten des Landes verteilt sind, scheint die Einrichtung im Licht der Welt zu einem Symbol der menschlichen Entwicklung zu werden. 01.05.2007: Granma International (pdf)

Pinochet-Chic
Oder die siamesischen Präsidenten-Zwillinge:
Nachbetrachtungen zur »Kuba-Konferenz« der Konrad-Adenauer-Stiftung

Auf einer lange vorbereiteten Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung wurden bis Freitag in Berlin »gemeinsame Inititiativen« für ein Kuba nach Castro gesucht. Gefunden wurde alles mögliche, was viel über die Konferenzteilnehmer verriet, allein: Die »künftige Demokratie« wollte sich im Plenarsaal der Stiftung nicht blicken lassen.
30.04.2007: junge Welt

Reaktion in der Defensive
»Kuba-Konferenz« der Adenauer-Stiftung weitgehend ergebnislos

Am Ende nahmen die Teilnehmer zumindest eine Gewißheit mit nach Hause: Es wird in absehbarer Zukunft nicht zu einer Verschärfung der EU-Position gegenüber Kuba kommen.
28.04.2007: junge Welt

Hilflose Kuba-Feinde

Mit den Rufen »Gusano« (Wurm) und »Mörder« haben rund 80 Demonstranten Mittwoch früh den Exilkubaner Frank Calzón vor dem Gebäude der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin empfangen.
24.04.2007: junge Welt

Protest gegen Hetzveranstaltung in Berlin: "Viva Cuba Socialista!"

Rund 150 Menschen versammelten sich heute morgen vor dem Berliner Sitz der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung, um dort lautstark gegen eine von der aus Steuergeldern finanzierten Parteistiftung veranstaltete und von der deutschen Bundesregierung unterstützte Konferenz unter dem Titel "Democracy in Cuba".
24.04.2007: Red Globe

Bundesregierung will dumm bleiben

»Menschenrechtsbeauftragter« Nooke darf offizell auf antikubanischer Konferenz auftreten.
Solidaritätsgruppen wollen am Mittwoch gegen das Spektakel protestieren
24.04.2007: junge Welt

Gekaufte Verschwörer

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet eine weitere Konferenz zur »Zukunft« Kubas
23.04.2007: junge Welt

Solibewegung ruft zu Protestkundgebung gegen antikubanische Konferenz in Berlin auf

20.04.2007: Red Globe

Computer für Kinderklinik

Mit unserer Kubareise war die Übergabe einer Solidaritätsspende von 15 Computern durch die DKP an die Kinderklinik "Rosa Luxemburg" in Cardenas verbunden. Ein Projekt das von unseren Soli-Brigaden erbaut und betreut wird.
13.04.2007: Unsere Zeit

Ein Geschlecht haben wir alle

Gay Cuba

Interview mit Mariela Castro Espín, Direktorin von CENESEX, Cuba
April 2007: Informationsstelle Lateinamerika


Ohnmächtige UNO

Von Kuba-Krise bis Irak-Krieg
29.03.2007: Neues Deutschland

Schüler der Terrorakademie

In Berlin findet Ende April eine Anti-Kuba-Konferenz statt. Einer der Hauptteilnehmer, Carlos Alberto Montaner, hat seine CIA-Vergangenheit »vergessen«
28.03.2007: junge Welt

Gegen das Modell "Castro"

CDU und amerikanische Christdemokraten starten neue Offensive gegen Kuba.
23.03.2007: Unsere Zeit

Mafia- und Terroristenkonferenz im April in Berlin

Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet die Konferenz, Bundesaußenminister Steinmeier (SPD) und EU-Parlamentspräsident McMillan-Scott übernehmen gemeinsam den Vorsitz, die USA-Regierung bezahlt sie.
22.03.2007: Kommunisten online

Ein Fall für den Staatsanwalt

Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützt antikubanische Konferenz in Berlin.
21.03.2007: Neue Rheinische Zeitung

Terrortreff

Gegner Kubas laden für Ende April zu einer internationalen Konferenz nach Berlin ein. Unter den angekündigten Gästen befindet sich eine Reihe antikubanischer Aktivisten zumeist aus den USA, deren Verbindungen zu terroristischen Gruppen und Personen belegt sind.
16.03.2007: junge Welt

Die Freiheit lockt

Wie die USA das kubanisch-venezolanische Gesundheitsprogramm bekämpfen.
12.03.2007: Marxistische Initiative

Boykott gescheitert

Der Sturm auf die Cabana ist vorüber. Rund 50.000 Menschen waren im Schnitt täglich vom 8. bis zum 18. Februar zu der alten Festung über Havanna auf die 16. Internationale Buchmesse Kubas geströmt. "Diese Buchmesse ist eine Massenveranstaltung, die mehr Menschen anzieht als der Karneval", so Kubas Kulturminister Abel Prieto zur Eröffnung Messe, der auch der amtierende Staatschef Raul Castro beiwohnte.
02.03.2007: Unsere Zeit

Kuba bei Schwulenrechten vor USA?

Gay Cuba Havanna - Jahre, bevor George W. Bush seine Unterstützung für eine Verfassungsänderung zwecks eines Verbotes der Schwulenehe in den Vereinigten Staaten erklärte, hat die ideologisch starre Regierung von Fidel Castro einen großen Schritt in die entgegengesetzte Richtung getan.
01.03.2007: znet


Castros Saat geht auf

(...) Der 80jährige Fidel Castro, dessen Rolle in Lateinamerika ohne falsche Überhöhung mit dem globalen Gewicht Lenins verglichen werden darf, kann heute Bilanz ziehen, daß die von ihm und seinen Genossen gelegte Saat aufzugehen beginnt. (...)
01.03.2007: RotFuchs

Wir stehen fest an der Seite Kubas

Exklusivinterview mit Genossen Egon Krenz
01.03.2007: RotFuchs

Hans Heinz Holz: Der Sieg der Unbeugsamkeit

Fidel Castro zum 80. Geburtstag
Seine Biographie ist bekannt. Zu seinem 80. Geburtstag wird sie, je nach Standpunkt des Schreibers, als Heldenepos, als Abenteuerroman, als Brigantenlegende in den Medien ausgeschmückt werden. Ein wenig oder mehr von all dem ist ihr ja auch beigemischt, und spannend genug ist dieses Leben verlaufen. Daß aber Menschen in den Bann dieses Mannes gezogen sind, hat einen tieferen Grund als den bunten Ereignisreichtum seines Lebens. Das Anekdotische tritt zurück und ist bloßes Beiwerk der zeitgeschichtlichen Größe.
26.02.2007: Kominform

Miami im Bundestag

Der ehemalige Theologiestudent Arnold Vaatz musste nicht die Engel zu Rate ziehen, um zu verstehen, dass er allein von seinem Gehalt als Bundestagsabgeordneter nicht reich werden würde. Wie sein spanischer Kollege Jorge Moragas bemerkte er bald, dass er seinen aus dem Innersten kommenden Antikommunismus vermarkten könnte, wenn er die Angebote des State Departments annähme.
23.02.2007: Granma (Übersetzung: Komitee Basta Ya)

Mehr ALBA

Kuba und Venezuela verstärken Kooperation.
02.02.2007: Unsere Zeit

Hochschule der Medien feiert mit kubanischer Partnerhochschule 20-Jahr-Jubiläum

Die Internationale Hochschule für Film und Fernsehen EICTV in San Antonio (Kuba), Partnerhochschule der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM), hat im Dezember 2006 ihr 20-Jahr-Jubiläum gefeiert.
07.01.2007: Hochschule der Medien

Häufigste Frage: Wie geht es Fidel?

Dr. Sánchez Robaina stand auf vielen Veranstaltungen Rede und Antwort.
05.01.2007: Unsere Zeit




Fidel – Symbol der Hoffnung

Diktatoren nennen Castro einen Diktator, weil er ein Leben lang gegen die Unterdrückung kämpft.
02.09.2006: junge Welt

Mehr Rechte für Transsexuelle
Fidels Nichte an der Spitze einer Anti-Diskriminierungskampagne in Kuba

Diskriminierung von Homosexuellen gehört auch in Kuba nicht gänzlich der Vergangenheit an. Eine Kampagne und ein neues Gesetz sollen nun weitere Fortschritte bringen.
29.08.2006: Neues Deutschland

Lateinamerikas konkrete Alternative

ALBA Hintergrund: Das neue Sicherheitssystem gegen den Norden heißt ALBA
Gemein ist beiden Regionen gerade einmal die Metapher. »Alba«, das spanische Wort für Morgenröte erweckt in Europa wie in Lateinamerika die gleichen Assoziationen. In beiden Kulturkreisen steht das Licht der aufgehenden Sonne für den neuen Tag, die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. An diesem Punkt aber enden auf der Bühne der Realpolitik die Gemeinsamkeiten von Europäern und Lateinamerikanern.
13.06.2006: junge Welt


Es ist nicht nötig, Schriftstücke zu verbrennen

13.06.2006: Granma

ALBA statt Ausbeutung - Wirtschaftsbündnis zwischen Bolivien, Kuba, Venezuela
Die bolivarische Alternative zum Freihandel nimmt Gestalt an

ALBA
Die Plünderung ist vorbei«, erklärte Boliviens Präsident Evo Morales am 1. Mai, als er der Öffentlichkeit in La Paz seinen Neun-Punkte-Plan zur Renationalisierung der Öl- und Gasindustrie präsentierte.
12.05.2006: junge Welt



Hoffnung Lateinamerika

Berlin: Acht Stunden Politik und Kultur in Solidarität mit Kuba und Venezuela
24.04.2006: junge Welt

"Ich bin unbedingt dafür, dass es in Kuba mehr Freiheiten geben sollte"

Noam Chomsky in einem Interview über das US-Wirtschaftsembargo gegen Kuba und die "Cuban Five"
13.03.2006: Neues Deutschland

Generation »Nach-Fidel«
»Die Revolution kann umgekehrt werden – durch unsere Fehler.«

Kubas Außenminister Pérez Roque zur Entwicklung seines Landes
20.02.2006: junge Welt

»Literatur für das Volk, nicht für Eliten«

Rekordandrang auf der XV. Internationalen Buchmesse in Havanna Ein Gespräch mit Maria Mederos, Generaldirektorin der 15. Internationalen Buchmesse in Havanna und Präsidentin der kubanischen »Kammer des Buches«
12.02.2006: junge Welt

Milch und Literatur

Kuba: Die heißen Tage und Nächte auf der Cabaña sind zu Ende.
XV. Internationale Buchmesse zieht nun in die Provinzen
12.02.2006: junge Welt

»Wir verteilen unsere Bücher kostenlos«

Die Bolivarische Republik Venezuela ist Ehrengast der 15. Internationalen Buchmesse in Havanna.
Ein Gespräch mit Rosa Fernández
08.02.2006: junge Welt

Alte Kanonen, neue Bücher

Platzmangel und Hoffen auf Castro und Chávez:
Die Buchmesse Havanna öffnet ihre Tore. 41 deutsche Verlage sind mit dabei
03.02.2006: junge Welt

»Ich sehe mich in der Pflicht, Kulturwerte weiterzugeben«

Jedes Jahr stellt die Internationale Buchmesse Havanna das Werk von zwei Schriftstellern vor.
Ein Gesprräch mit Nancy Morejón
01.02.2006: junge Welt

USA-Kurs schweißt Kubaner zusammen
Washington schont den Terroristen Posada und erregt damit Empörung und Widerstand

Das Departement für Innere Sicherheit der USA wird »im Rahmen einer administrativen Revision« in seiner Prüfung fortfahren, was mit Luis Posada Carriles geschehen soll.
30.01.2006: Neues Deutschland

»Unsere Länder vereint ein tief verankerter Humanismus«

Kuba und Venezuela trennen unterschiedliche politische Systeme. Trotzdem setzt man auf die Gemeinsamkeiten.
Ein Gespräch mit Eugenio Suaréz Pérez
13.01.2006: junge Welt

Potenziale für eine menschliche Welt
Erfahrungen des Berliner Arztes Dr. Dimitrios Sporidis auf Kuba

Die kubanische Medizinschule ist stark beeinflusst von der Medizin aus den USA und der Sowjetunion, von vielen Leitgedanken Salvador Allendes und von den hervorragenden nationalen Erfahrungen. Mein Medizinstudium (1997-2003), welches ich in Havanna absolvierte, war sehr didaktisch und pädagogisch aufgebaut.
01.01.2006: Cuba Sí revista


Zum Pressearchiv





Spenden



Mitglied werden


Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba bei Facebook

junge Welt

Soliarenas

Komitee Basta Ya

AG Kuba-Solidarität - DKP

amerika21.de

Logo Che

Aktionsbuendnis Venezuela Berlin

TeleSur